Siemens
- DER AKTIONÄR

Nokia-Siemens: Gute Verbindung

Kunden gewonnen

Der CEO des neuen Netzwerkausrüsters Nokia-Siemens-Networks, Beresford-Wylie, hält die Zweifel von Marktbeobachtern an der Zukunft des Joint Ventures für unbegründet. Der späte Start des Unternehmens habe keinerlei Nachteile gebracht. Nokia Siemens Networks habe in den letzten Monaten mehr Kunden gewonnen als verloren und keine Marktanteile abgeben müssen, sagte Beresford-Wylie der Zeitung "Handelsblatt". "In den ersten 12 gemeinsamen Monaten wollen wir einen zweistelligen operativen Millionengewinn ausweisen. Das haben wir nicht geändert", sagte er der Zeitung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Erste Annäherung – das macht Hoffnung

6.900 Arbeitsplätze will Siemens in der Kraftwerks- und Antriebstechnik streichen. Bei den Arbeitnehmervertretern traf der Konzern damit auf heftigen Widerstand. Jetzt haben sich Betriebsrat und IG Metall entgegen der ursprünglichen Absicht aber doch zu ergebnisoffenen Gesprächen mit dem Management … mehr