Nokia
von Florian Westermann - Redakteur

Nokia schlägt sie alle: Apple, Samsung, Sony, BMW und Co

Während Nokia in den USA noch einen schweren Stand hat, genießt die Marke in Indien einen hervorragenden Ruf – besser als Apple, Samsung, Sony oder BMW. Das ist eine einmalige Chance, schließlich zählt das Land fast so viele Einwohner wie China - knapp 1,3 Milliarden Menschen leben hier.

In Nordamerika hat der finnische Handybauer Nokia noch einen schweren Stand. Im vierten Quartal hat der Konzern hier lediglich rund 700.000 Geräte verkauft. Weltweit gingen 86,3 Millionen Mobiltelefone über die Ladentheke, davon 6,6 Millionen Smartphones. Die günstige Asha-Modellreihe fanden 9,3 Millionen Käufer. Die Geräte haben eine smartphoneartige Touch-Oberfläche und zielen insbesondere auf die Emerging Markets ab.

Zu den wichtigsten Märkten der Finnen zählt auch Indien. In dem Land mit knapp 1,3 Milliarden Einwohnern genießt Nokia einen hervorragenden Ruf. 2013 liegt die Marke Nokia bereits zum dritten Mal in Folge auf Platz 1 beim Markenreport "Brand Trust Report" der Marktforscher von Trust Research Advisory. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Samsung und Sony, für die es beide um zwei Plätze nach oben ging. Aus deutscher Sicht äußerst erfreulich: Für BMW ging es um 20 Plätze aufwärts auf den vierten Rang. Der Autobauer Tata fiel dagegen vom zweiten Platz auf den fünften Rang. Apple ist in den Top 5 nicht vertreten.

Aktie bleibt eine Wette

Nach dem Kursrutsch in der vergangenen Woche hat sich die Nokia-Aktie wieder stabilisiert. Risikofreudige Anleger nutzen das Niveau zum Einstieg, sollten sich aber im Klaren darüber sein, dass Nokia trotz der Erfolge der Asha-Modellreihe und der starken Stellung in Indien insbesondere eine Wette auf die Lumia-Smartphones ist. Das Kursziel beträgt weiterhin 3,80 Euro, ein Stopp bei 2,40 Euro sichert ab.

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Samsung, Nokia, Facebook & Co: Spannende News

Große Smartphones, frische Computer-Uhren und noch schnellere Netze: Der Mobile World Congress in Barcelona verspricht ein Feuerwerk von Mobilfunk-Neuheiten. Smartphone-Marktführer Samsung preschte bereits am Wochenende vor und kündigte zwei neue Modelle seiner Computer-Uhr Gear an, die im April … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Übernahmepläne: Öffnet Nokia die Kriegskasse?

Laut Presseberichten erwägt Nokia einen Zusammenschluss mit dem US-Netzwerkausrüster Juniper Networks. Bisher besteht lediglich eine Vertriebskooperation zwischen den beiden Unternehmen. Eine engere Zusammenarbeit würde vor allem dem bisher schwachen US-Geschäft von Nokias Netzwerksparte NSN unter … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.