Nokia
- Alfred Maydorn - Redakteur

Nokia schlägt Apple: Lumia 920 weit vor iPhone 5

Das Nokia-Smartphone Lumia 920 ist zum beliebtesten Smartphone des Jahres 2012 gewählt worden. Unter den sieben zur Auswahl gestellten Geräten befand sich auch Apples neues iPhone 5, das allerdings enttäuschend abschnitt.

Über 6.000 Nutzer des Internetportals areamobile beteiligten sich an der Wahl zum beliebtesten Smartphone des Jahres 2012. Sieben Geräte standen zur Wahl. Mit großem Abstand und 32,2 Prozent der Stimmen erreichte das Lumia 920 den Spitzenplatz.

Der zweite Platz ging mit 21,6 Prozent an das Samsung-Flaggschiff Galaxy S3, gefolgt von Googles Nexus 4 mit 13,2 Prozent. Die weiteren Plätze belegten das Samsung Galaxy Note 2 (11,3 Prozent) und das HTC One X Plus (9,7 Prozent).

Apple verliert Sympathiepunkte

Lediglich 9,3 Prozent der Stimmen gingen an das iPhone. Damit landete das Spitzengerät von Apple nur auf dem fünften Platz. Das Internetportal führte das enttäuschende Abschneiden auf den holprigen Verkaufsstart des iPhone 5 mit Beschwerden über Funktionen und Dienste und rückläufige Sympathiewerte für Apple zurück.

Nokia kommt gut an

Nokias Lumia 920 erreichte den Spitzenplatz vor allem dank seiner sehr guten Kamera. Aber auch das schicke Design, der gute Touchscreen und die drahtlose Ladetechnik kommen bei den Kunden offensichtlich gut an. Die Anwendungen, wie etwa Nokia Drive und City Kompass finden ebenfalls Gefallen.

Klarheit Ende Januar

Der klare Sieg von Nokias Lumia 920 überrascht ebenso wie das schwache Abschneiden des iPhone 5. Entscheidend wird allerdings sein, ob sich dieser Achtungserfolg Nokias auch in den Verkaufszahlen niederschlägt, die Ende Januar zusammen mit den Quartalszahlen bekanntgeben wird. Apple wird seine Zahlen am 22. Januar vorlegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema: