Nokia
- Maximilian Völkl

Nokia-Aktie: Affront gegen Microsoft – und jetzt?

Seit Montag präsentiert Nokia auf dem Mobile World Congress in Barcelona gemeinsam mit Konkurrenten wie Samsung oder Facebook Mobilfunk-Neuheiten. Dabei hat das Management kurz vor der endgültigen Übernahme durch Microsoft für Aufsehen gesorgt. Die neuen Nokia-Handys laufen nicht mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone, sondern mit Googles Android.

Auch wenn Stephen Elop, Chef der Nokia-Handysparte, zu beschwichtigen versucht: Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies eine sehr gewagte Neuerung. Elop versichert zwar, dass die Geräte der betroffenen X-Reihe die Nutzer aufgrund der vorinstallierten Dienste und angebotenen Apps in die Microsoft-Cloud und nicht in die Google-Cloud bringen werden. Dennoch ist die Aktion für Microsoft alles andere als günstig.

Das Nokia X soll nun zum Kampfpreis von 89 Euro in den Handel kommen. Zwei weitere Geräte der Reihe folgen im zweiten Quartal. Ob die Strategie des Nokia-Managements aufgeht, den Investor Microsoft zu ärgern, muss sich nun zeigen.

NSN-Management überzeugt

Ist der Milliarden-Deal mit Microsoft in Kürze abgeschlossen, übernimmt die Netzwerksparte NSN den wichtigsten Part innerhalb des finnischen Konzerns. Diese macht in Zukunft rund 90 Prozent der Erlöse von Nokia aus. Nach einem Gespräch mit dem NSN-Management zeigt sich UBS-Analyst Gareth Jenkins positiv von dessen Qualitäten gestimmt. Vor allem die Fokussierung auf die Kosten überzeugt den Experten. Dennoch bleibt sein Votum auf „Neutral“ bei einem Kursziel von 5,40 Euro. Bestimmte Produktlücken würden laut Jenkins weiterhin Fragen aufwerfen.

Abwarten

Nach dem Kursrutsch in Folge der veröffentlichten Zahlen vergangene Woche zeigt sich die Nokia-Aktie inzwischen wieder etwas erholt. Außerdem hat das Management nun die neue Strategie vorgestellt. Da diese mit dem Affront gegen Microsoft aber doch sehr überraschend ausfiel, bleibt die weitere Entwicklung nach wie vor offen. Solange darüber keine Klarheit herrscht, sollten Anleger an der Seitenlinie bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr