Nokia
von Florian Westermann - Redakteur

Nokia-Aktie: Neues Kursziel

Die Nokia-Aktie ist in den vergangenen Tagen wieder etwas zurückgekommen. Das charttechnische Bild hat sich damit etwas eingetrübt – aber Grund zur Panik besteht nicht. Außerdem lässt ein neues Kursziel aufhorchen. Das sollten Anleger jetzt wissen.

Die Nokia-Aktie hat eine Verschnaufpause eingelegt und in den vergangenen Tagen schwächer tendiert. Die Analysten von Oppenheimer rechnen mit einem guten vierten Quartal für die Finnen. Allerdings hätten die langfristigen Unsicherheiten Bestand. Das Urteil lautet demnach nur "Perform".

Kurszielanhebung

Die Analysten der Jyske Bank bleiben allerdings zuversichtlich und haben das Kursziel jüngst von 2,90 auf 3,20 Euro erhöht. Das Anlageurteil lautet unverändert "Buy". Die Experten der Pohjola Bank haben ihre Einstufung bestätigt und raten ebenfalls zum Kauf der Nokia-Aktie. Das Kursziel hier: 2,80 Euro.

Verschnaufpause

Die Nokia-Aktie ist in den vergangenen Tagen wieder etwas zurückgekommen. Die 3-Euro-Marke hat sich doch noch als zu hartnäckig erwiesen. Die 200-Tage-Line, die aktuell bei 2,43 Euro verläuft, dient als robuste Unterstützung. Außerdem findet sich im Bereich zwischen 2,71 Euro und 2,80 Euro ein Support. DER AKTIONÄR bestätigt das Kursziel von 3,80 Euro.

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Samsung, Nokia, Facebook & Co: Spannende News

Große Smartphones, frische Computer-Uhren und noch schnellere Netze: Der Mobile World Congress in Barcelona verspricht ein Feuerwerk von Mobilfunk-Neuheiten. Smartphone-Marktführer Samsung preschte bereits am Wochenende vor und kündigte zwei neue Modelle seiner Computer-Uhr Gear an, die im April … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Übernahmepläne: Öffnet Nokia die Kriegskasse?

Laut Presseberichten erwägt Nokia einen Zusammenschluss mit dem US-Netzwerkausrüster Juniper Networks. Bisher besteht lediglich eine Vertriebskooperation zwischen den beiden Unternehmen. Eine engere Zusammenarbeit würde vor allem dem bisher schwachen US-Geschäft von Nokias Netzwerksparte NSN unter … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.