Nokia
- Alfred Maydorn - Redakteur

Nokia-Aktie: Kaufsignal - es geht los!

Die Nokia-Aktie dürfte am Donnerstag über die wichtige Marke von 3,00 Euro steigen und damit über einen wichtigen Widerstand. Darauf deutet der freundliche Handel in New York am Mittwoch hin. Der charttechnische Ausbruch ist ein klares Kaufsignal.

Um 1,8 Prozent legte die Aktie von Nokia am Mittwoch in New York zu, dabei wurden insgesamt gut 23 Millionen Papiere gehandelt. Der letzte Kurs wurde mit 3,91 Dollar festgestellt. Dieser Schlusskurs entspricht exakt 3,00 Euro.

Nach dem starken Handel in New York dürfte sich die Aufwärtsbewegung von Nokia auch in Europa fortsetzen. Gelingt der Sprung über die wichtige 3-Euro-Marke, ist mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen.

Zunächst ist der Weg bis 3,10 Euro frei, hier befindet sich ein kleiner Widerstand. Im zweiten Schritt ist dann ein Angriff auf die Jahreshöchstkurse möglich, die im Januar mit 3,63 Euro markiert wurden.

Fairer Wert 4,95 Euro

Fundamental lassen sich noch weitaus höhere Kurse für die Nokia-Aktie rechtfertigen. DER AKTIONÄR hat berechnet, dass der innere Wert einer Aktie bei 4,95 Euro liegt. Zusätzlich gilt Nokia weiterhin als heißer Übernahmekandidat. Insbesondere für den Partner Microsoft wäre ein Zusammenschluss der beiden Unternehmen von Vorteil. DER AKTIONÄR rät weiter zum Kauf der Nokia-Aktie

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Macht's Nokia wie Ericsson?

Die Aktie des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson brennt am Freitag ein Kursfeuerwerk ab. An der Börse in Stockholm schoss sie in der Spitze auf 64,65 Kronen nach oben und damit auf den höchsten Stand seit Juni 2017. Von der Euphorie lässt sich ein anderer skandinavischer Konzern und … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr