Nokia
- Florian Westermann - Redakteur

Nokia-Aktie: Ausbruch oder Absturz – jetzt kommt's wirklich drauf an

Die Nokia-Aktie kennt seit Tagen nur eine Richtung: nach oben. Jetzt ist der Wert an einer entscheidenden Marke angekommen. Gelingt der Break, locken weitere Gewinne. Wenn nicht, droht der Absturz.

Die Nokia-Aktie hat die Widerstandszone im Bereich von 2,20 Euro mühelos hinter sich gelassen und eine Kursrallye gestartet. Der Hintergrund: Allem Anschein nach verkauft sich das neue Hoffnungsträger Lumia 920 hervorragend. In den USA hatten sich zum Verkaufsstart Verkaufsschlangen vor den Geschäften gebildet, bei Amazon USA steht das Modell in der Topseller-Liste mit AT&T-Vertrag weit vorne und in Deutschland scheint das Gerät vielerorts ausverkauft zu sein.

Aus charttechnischer Sicht wird es jetzt besonders spannend. Nach dem Break der Marke von 2,20 Euro ist die Aktie schnell an die 200-Tage-Line rangelaufen, die aktuell bei 2,52 Euro verläuft. Die 200-Tage-Linie hatte sich in der Vergangenheit immer wieder als unüberwindbare Hürde herausgestellt. Gelingt es der Aktie dieses Mal, diesen Widerstand nachhaltig hinter sich zu lassen, winken schnell weitere Gewinne. Im Frankfurter Handel hat der Wert diese Marke am Mittwoch bereits geknackt.

Wette auf den Turnaround

Die Nokia-Aktie ist eine Wette auf den Turnaround. Sollte Nokia mit den neuen Lumia-Modellen Erfolg haben - und vieles deutet darauf hin - dürfte der Höhenflug noch lange anhalten. Das Kursziel lautet vorerst 3,80 Euro. Tradingorientierte Anleger setzen den Stopp bei 1,90 Euro, Langfristanleger bei 1,60 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr