DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Noch 2 Tage bis zur Frankreich-Wahl - was droht uns am Montag?

Am Wochenende wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten. Jüngsten Umfragen zufolge ist es ein enges Rennen mit vier Kandidaten im Lostopf. Im Worst Case schafft es neben der Rechtspopulistin Marine Le Pen der Links-Kandidat Jean-Luc Mélenchon in die Stichwahl. Sollte Emmanuel Macron es schaffen, wird ihm das Präsidentenamt nicht mehr zu nehmen sein.

Angesichts des ungewissen Ausgangs der Wahlen halten sich viele deutsche Anleger zurück. Der DAX pendelt wieder einmal in einer engen Handelsspanne knapp oberhalb von 12.000 Punkten. Neben dem Thema Frankreich ist auch die Krise in Nordkorea noch nicht ausgestanden.

Vor diesem Hintergrund könnte der Markt noch einmal zurücksetzen. Andererseits sprechen das Nullzinsniveau, die guten Geschäftszahlen der DAX-Konzern und die konjunkturelle Erholung in vielen Teilen der Welt für steigende Kurse. Wie sich Anleger positionieren sollten, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR 17/2017, die Sie hier bequem herunterladen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Alarmstufe Rot: Beim DAX geht's jetzt ans Eingemachte

Eine drohende Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China belastet die Aktienmärkte. US-Präsident Donald Trump kündigte neue Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an, sollte China seine geplanten Vergeltungszölle für frühere US-Zölle tatsächlich umsetzen. Die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Draghi beendet QE - DAX in Feierlaune

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der verbesserten Konjunktur und einer deutlich angestiegenen Inflation im Euroraum das Ende ihrer billionenschweren Anleihenkäufe angekündigt. An der Börse wird die Entscheidung positiv aufgenommen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Coole Socke! DAX steckt Fed-Entscheidung weg

Die US-Notenbank hat wie erwartet die Leitzinsen um 25 Basispunkte angehoben. Weniger erwartet wurden die hawkischen Töne der Fed: Statt einer sind in diesem Jahr noch zwei Zinsschritte wahrscheinlich. Fed-Chef Powell möchte damit ein Überhitzen der US-Wirtschaft verhindern. Die Wall Street … mehr