DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Noch 13 Punkte - DAX vor Allzeithoch!

Am deutschen Aktienmarkt verläuft der Handel wieder einmal richtig ruhig. Seit dem Morgen bewegt sich der DAX in einer Spanne von 30 Punkten. Auf der Oberseite stand der deutsche Leitindex kurzzeitig bei 12.771 Punkten und damit zwölf Zähler unter seinem Allzeithoch. Aus technischer Sicht ist die Situation aber gar nicht verkehrt.

Die Quartalszahlen von ProSiebenSat.1 und Deutsche Post können den DAX heute nicht stützen. Beide Aktien kommen nach Bilanzvorlage deutlicher zurück. Immerhin hat sich die T-Aktie wieder ins Plus gekämpft.

Die Konsolidierung auf dem hohen Niveau ist aber durchaus von Vorteil, da sich die technischen Indikatoren wie RSI oder MACD beruhigen können. Angesichts der hohen Kurszuwächse in den letzten Monaten wäre auch ein starker Rücksetzer das Normalste von der Welt. Welche Marken jetzt wichtig sind und wie sich Anleger psoitionieren sollten, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: US-Aktien tendieren weiter freundlich. Im Fokus: Amazon und das Todeskreuz, Facebook bricht aus, Apple rutscht ab, Twitter gibt Gas

Die Futures deuten am Donnerstag eine erneut freundliche Eröffnungsphase an den New Yorker Börsen an, wobei einmal mehr Big Tech im Fokus der Investoren stehen dürfte. Bei Apple haben Analysten das Kursziel um zehn Prozent gesenkt, denkbar also, dass der Kultkonzern erneut unter Druck gerät. Seit … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: DAX nähert sich 11.000-Punkte-Marke; Aktien im Fokus: Tencent, Tesla, Deutsche Bank, Commerzbank, Morphosys, Siemens, Zalando

Mit guten Vorgaben von der Wall Street und am Morgen aus Asien steht einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung im DAX prinzipiell nichts im Weg. Anleger werden dabei genau hinsehen, ob dem deutschen Leitindex der nachhaltige Sprung über die Marke bei 11.000 Zählern gelingt. Alle weiteren Entwicklungen … mehr