Nintendo
- Julia Breuing

Nintendo-Aktie mit Kaufsignal – jetzt können Zocker aufspringen

Ist die Korrektur der Nintendo-Aktie vorbei? Heute Morgen ging es schon über fünf Prozent in die Höhe, nachdem sich die Aktie in den letzten beiden Wochen stabilisiert hatte. Trader steigen jetzt ein!

Neben dem positiven Chartbild gibt es auch weitere gute Nachrichten in Bezug auf die neue Konsole NX, die Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen soll. Zwar wird die Technik der NX eingefleischte Gamer vermutlich nicht überzeugen können, trotzdem glaubt auch das Forbes-Magazin an den Erfolg der Konsole. Dem Bericht zufolge wolle Nintendo bei dieser Konsole seine größten Spielerfolge innerhalb der ersten sechs Monate nach Herausbringen der Konsole auf den Markt bringen, anders als bei der Wii U. Dazu zählen The Legend of Zelda, Mario und nicht zu vergessen Pokémon. In Japan hat sich der Absatz der Pokémon-Spiele für die 3DS im letzten Monat verdoppelt. Mit der neuen Konsole kann Nintendo weiter von dem Hype profitieren.

Außerdem habe sich Nintendo für Unterstützung unter anderem an Activision und Ubisoft gewandt. Wofür genau, wird nicht erwähnt. Gut so, denn Nintendo muss sich gegen die PlayStation NEO, die Sony ebenfalls nächstes Jahr auf den Markt bringt, behaupten. Außerdem zeigt es, dass Nintendo bemüht ist sich weiterzuentwickeln und die vergangenen Fehler der Wii U nicht zu wiederholen.

Back to the 90s

Im November erscheint außerdem das Remake der Nintendo Classic im Miniformat. Für knapp 70 Euro bekommt man neben der Konsole 30 vorinstallierte Spiele wie die Favoriten Super Mario Bros., Donkey Kong und PAC-MAN im Retro-Stil. Die neue Konsole wird aber eher ein netter Gag werden als ein Umsatztreiber. Treue Nintendo-Fans können in Nostalgie schwelgen, neue Kunden werden dadurch aber kaum gewonnen.

Kaufsignal

Nachdem sich die Nintendo-Aktie in den letzten beiden Wochen im Anschluss an die rasanten Kursverlusten stabilisiert hatte, geht es heute fünf Prozent aufwärts. Damit erreicht die Aktie wieder das Kursniveau aus 2011 und generiert ein Kaufsignal. Ein Minibetrag kann jetzt investiert werden. Aufgrund der hohen Volatilität eignet sie sich derzeit aber nur für Zocker.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: