Nike
- Stefan Limmer - Redakteur

Nike mit starken Zahlen – Aktie sprintet los

Der US-Sportartikelhersteller Nike hat am Donnerstag hervorragende Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal gemeldet. Für Rückenwind sorgten vor allem starke Verkäufe in China und dem Heimatmarkt USA.


Im vierten Geschäftsquartal (bis Ende Mai) stieg der Nettogewinn im Jahresvergleich um 24 Prozent auf 865 Millionen Dollar, wie der Adidas -Konkurrent mitteilte. Der Umsatz kletterte um fünf Prozent auf 7,78 Milliarden Dollar. Am stärksten legten die Einnahmen in China und Nordamerika zu, wo Nike Umsatzanstiege um 18 und 13 Prozent verbuchte. In Europa, dem Heimatmarkt des deutschen Rivalen Adidas, schrumpften die Erlöse um drei Prozent. Mit der Hausmarke Nike setzte der Konzern fünf Prozent mehr um, das Label Converse schaffte ein Plus von sechs Prozent.


Besser als erwartet


Der starke Dollar, der die Auslandserlöse bei Umrechnung in die US-Währung schmälert, belastet die Ergebnisse jedoch weiterhin. Ohne den Einfluss des Wechselkurses hätte der Umsatz um 13 Prozent zugenommen. Konzernchef Mark Parker zeigte sich dennoch sehr zufrieden: „2015 war ein herausragendes Geschäftsjahr für Nike“. Die Quartalszahlen fielen besser aus, als die Analysten der Wall Street erwartet hatten. Die Aktie stieg nachbörslich um mehr als zwei Prozent. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr baute Nike den Gewinn um 22 Prozent auf unter dem Strich 3,27 Milliarden Dollar aus. Der Umsatz wuchs um zehn Prozent auf 30,60 Milliarden Dollar.


Auf Allzeithoch


Die Nike-Aktie verläuft seit Jahren in einem intakten Aufwärtstrend. Mit den jüngsten Zahlen im Rücken ist der US-Wert auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: