Nel ASA
- DER AKTIONÄR

Neue Nel: Ihre Chance auf 100 Prozent! – Nach Nel, PowerCell und Hexagon jetzt den neuen Ausnahmetitel unter den H2-Highflyern kaufen

Sie elektrisieren Automobile und ganze Industrien – und immer stärker auch Börsianer: Die Aktien von Nel, PowerCell und Hexagon Composites sind derzeit die Überflieger an den westlichen Aktienmärkten, haben sich innerhalb kürzester Zeit im Wert vervielfacht. Allesamt frühzeitig entdeckt vom AKTIONÄR, stellt das Magazin jetzt hier exklusiv den vierten potenten Überflieger unter den H2-Highflyern vor. 100 Prozent Rendite könnten dabei nur der Anfang sein.

Neidvolle Blicke bei den einen, Freudentränen bei den anderen: Wer frühzeitig in Aktien wie Nel, PowerCell oder Hexagon Composites investiert hat, freut sich heute über Gewinne im dreistelligen Prozentbereich. Wer hingegen den Zeitpunkt verpasst hat, schaut heute neidvoll der rasanten Entwicklung hinterher. Für beide Gruppen gilt: Hier und heute bietet sich eine neue Chance frühzeitig in die Aktie eines potenziellen Überfliegers aus dem Brennstoffzellen-Sektor einzusteigen. Heiß wie immer – als reinrassiger Hot-Stock mit nur dreistelliger Millionen-Bewertung ausschließlich für risikofreudige Anleger geeignet – schickt sich die Aktie an, zum Performance-Wunder zu werden.

Elektromobilität ist das Thema der Stunde. Welcher alternative Antrieb am Ende die Nase vorn haben wird, wer am stärksten profitiert – darum werden Glaubenskriege geführt. Fest steht: Bisher waren Anleger gut beraten auf Aktien aus dem Brennstoffzellen-Sektor zu setzen. Gerade in den zurückliegenden Monaten haben die Aktien von Unternehmen wie Nel oder PowerCell exorbitante Renditen abgeworfen. Der Glaubenskrieg – er kennt heute schon einen Gewinner. Das Unternehmen, das Michel Doepke nun für Sie gefunden und analysiert hat, erfüllt alle Kriterien, einer der nächsten großen Überflieger zu werden. Tätig in gleich zwei spannenden Feldern, hat es das Potenzial uns in die Zukunft zu führen. Mit einem namhaften Großkonzern hat man bereits einen starken Partner – und Ankeraktionär gefunden. „Das große Geld“ – es ist bereits engagiert. Privatanleger haben Unternehmen und Aktie hingegen noch nicht auf dem Schirm. Dies kann sich aber bereits beim nächsten großen Auftrag ändern, die Aufmerksamkeit steigen, der Aktienkurs abheben. 

DER AKTIONÄR hat Ihnen potenzielle Profiteure aus dem H2-Sektor rechtzeitig an die Hand gegeben. So konnten Aktienreport-Leser die Wasserstoffperle Nel bereits vor der Kursexplosion von 200 Prozent ins Depot legen. Und auch beim neuen Bosch-Partner PowerCell und dem Wasserstoff-Geheimtipp Hexagon Composites fahren mutige Anleger schon lange mit. Jetzt stellt AKTIONÄR-Redakteur Michel Doepke den nächsten Überflieger vor. Um welches Unternehmen es sich handelt, warum die Aktie bisher unter dem Radar vieler Aktionäre fliegt, das Potenzial gleichzeitig gigantisch ist, lesen Sie im neuen AKTIENREPORT, den Sie hier herunterladen können. Sichern Sie sich die Chance, sich früh und damit rechtzeitig an diesem Ausnahme-Unternehmen zu beteiligen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Wasserstoff-Kracher Nel: Was für ein Endspurt

Trotz einer schwierigen Börsenphase zeigt sich die Nel-Aktie weiter in bestechender Form und notiert nur knapp unter dem Rekordhoch bei 9,04 Norwegische Kronen. Von Unternehmensseite gab es diese Woche keine Neuigkeiten. Doch das Management präsentierte sich auf Branchen-Konferenzen. mehr