DAX
- DER AKTIONÄR

Reich mit Dividenden: 100 zuverlässige und krisensichere Dividendenstars, die niemand auf Rechnung hat +++ Alibaba & Co: 4 Top-China Aktien, die jetzt ins Depot gehören +++ 225% Gewinn: Die Top-Performer im Rückblick

Sparer haben es derzeit schwer, Geld mit einer halbwegs akzeptable Rendite anzulegen. Auf Tagesgeld bekommt man derzeit bei Lockangeboten ein Prozent. Bei 10-jährigen Bundesanleihen sind es 0,37 Prozent und auf normalen Sparbüchern muss man sich mehr oder weniger auf eine Nullnummer einstellen. Und es ist absehbar, dass Sparer bald sogar draufzahlen müssen. Eine der attraktivsten Möglichkeiten, um einerseits lohnende Renditen zu sichern aber andererseits auch eine gewisse Sicherheit zu haben, sind Dividendenaktien.

Anleger, die sich ein Dividendenportfolio aufbauen, müssen nach Firmen mit einem robusten Geschäftsmodell suchen, nicht notwendigerweise nach der absolut höchsten Dividendenrendite. Kontinuierliche Dividendenzahler sind besser als Eintagsfliegen. Aber selbst bei Firmen, die als zuverlässig gelten, schwingt die Angst vor der nächsten Rezession mit. Aktuell ist diese angesichts protektionistischer Tendenzen latent vorhanden, allerdings sollten sich Dividendenanleger davon nicht abschrecken lassen.

Dividendenaktien sind nichts, um sie kurz vor der Ausschüttung zu kaufen und dann wieder zu verkaufen. Der Clou ist, ein langfristig ausgerichtetes Portfolio an zuverlässigen Dividendenzahlern aufzubauen. Wie aber kann man, vermeiden, dass man auf Firmen setzt, die im Falle einer Rezession die Dividende kappen?

DER AKTIONÄR hat dafür auf Basis eines Modells zur Messung der Ausfallwarhscheinlichkeit ein Screening erstellt. Herausgekommen ist eine Auswahl an Dividenenaktien, die anders als viele der üblichen Verdächtigen eine hohe Dividendenkontinuität und Robustheit gegenüber Konjunturschwankungen aufweisen. Aktien, die sich die sich hervorragend für den langfristigen Aufbau eines renditeträchtigen Dividendenportfolios eignen. Die aktuelle Ausgabe 08/17 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.

Outperformance nach Plan
Starke News aus Europa und hervorragende Aussichten für die USA sorgen bei dem deutschen Biotech-Unternehmen für ordentlich Kursfantasie.

Megatrend DEEP LEARNING
Die Künstliche Intelligenz wächst dank neuer Rechenleistungen explosiv. Auf sogenanntes DEEP LEARNING setzt neben Google auch dieses Unternehmen.

Die wollen doch nur spielen
Das Geschäft mit Kinderspielzeug ist ein Multi-Milliardengeschäft. Seitdem Hasbro Disneys Liebling ist, läuft es sensationell bei der noch-Nummer 3. Die Aktie ist auf Rekordfahrt.

Erstaunliche Historie
Der US-Energieversorger Duke Energy glänzt bereits seit 90 Jahren als Dividendenzahler.


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr