DAX
- DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: Das All-Star-Depot: 5 Experten, 5 Aktien, ein Ziel: Top-Gewinne!

Die beste Börsenzeit beginnt – jetzt! DER AKTIONÄR schickt daher das „All-Star-Depot“ ins Rennen. Dabei handelt es sich um kein Depot im klassischen Sinn. Vielmehr stellen fünf AKTIONÄR-Redakteure aus ihren Börsendiensten wie dem Gamechanger-Depot, dem Hot-Stock-Report oder dem Real-Depot eine Aktie vor, von der sie in den kommenden Wochen und Monaten eine überdurchschnittliche Performance erwarten.

Endlich ist der September vorbei. Damit ist der Schreckensmonat für die Börsianer passé und die gute Börsenphase beginnt. Glaubt man der Statistik, werden die nächsten Monate an der Börse gut. Der Optimismus lässt sich aber nicht nur auf statistische Faktoren zurückführen, sondern ist auch fundamental begründbar.
In seiner aktuellen Ausgabe stellen fünf AKTIONÄR-Redakteure mit eigenen Börsendiensten daher jeweils ein Investment vor, das hohe Gewinnchancen verspricht. Zur Not auch ohne Rallye am Gesamtmarkt, denn die Gründe für einen Kauf (oder Verkauf) sind – unabhängig von der Gesamtmarktstimmung – sehr vielschichtig. Alle Infos zum "All-Star-Depot" gibt es in der aktuellen Ausgabe 41/2017 vom AKTIONÄR, die Sie hier jetzt schon bequem als ePaper herunterladen können.


Weitere Themen im Heft:

Dem Krebs auf der Spur

Darmkrebsvorsorge ist nach wie vor ein Tabuthema. Doch durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen lassen sich bösartige Tumore rechtzeitig feststellen, sodass die Chancen auf Heilung gut stehen. Gerade bei Darm- und Lungenkrebs könnte es weitaus weniger Tote geben, wenn es eine höhere Akzeptanz für Vorsorgetests beziehungsweise Untersuchungen geben würde. Biotech-Investoren ist allen voran die deutsche Epigenomics ein Begriff. Allerdings gleicht der Aktienkurs einem Trauerspiel, der erhoffte Break-even nach der US-Zulassung des Darmkrebs-Vorsorgetests Epi proColon ist nach wie vor in weiter Ferne. Doch in den USA trumpft ein anderes Biotech-Unternehmen im Krebsvorsorge-Markt mächtig auf. Für spekulative Anleger lockt eine Chance auf 50 Prozent Kursgewinn.

Die neue Roboterauto-Aktie Nummer 1

Milliardenmarkt Roboterauto: Ob zum automatischen Fahren oder Musik- und Display-Erlebnissen – nichts geht ohne leistungsfähige Chips. Nun rast dieses Unternehmen mit viel PS und dem neuen Produkt Go los.

Der Megatrend auf hoher See

Kaufen und liegen lassen – kaum eine Aktie eignet sich für diese Anlagestrategie besser als die Papiere dieses Weltmarktführers in einem der spannendsten Wachstumsbereiche der kommenden Jahre. Die Aktie steht zudem kurz vor dem Ausbruch und bietet als Sahnehäubchen eine Dividendenrendite von mehr als sieben Prozent!.

 

Interessante Tochter

Bei der Commerzbank-Tochter comdirect haben viele Sparer ihr Konto. Börsianer hatten den Konzern bisher häufig nicht auf dem Schirm. Das könnte sich jetzt ändern, denn der Minderheitsaktionär Petrus Advisors macht Rabatz. Für steigende Kurse sprechen jedoch noch andere Gründe.

 

 

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr