DAX
- DER AKTIONÄR

Die besten Aktien Europas: 1.000 Werte unter der Lupe - das sind die günstigsten und dividendenstärksten Papiere +++ Banken-Rallye: Das große Comeback - bei welchen Aktien Sie zugreifen sollten! +++ Gewinn-Formel: Mit Turnaround-Aktien kräftig abkassieren

Für viele Investoren ist Europa „the place to be.“ Das heißt, wer künftig an der Börse überdurchschnittliche Renditen erzielen will, sollte auf europäische Aktien setzen. Zwar hat EZB-Präsident Mario Draghi mit seinen jüngsten Aussagen etwas Sand in die Mühlen gestreut, doch es gibt reihenweise Gründe, warum Europa besser laufen sollte als beispielsweise USA oder Japan.

Da wäre erstens die Konjunktur, die immer mehr Fahrt aufnimmt. Ökonomen rechnen damit, dass die EZB ihre Prognose für das BIP-Wachstum von 1,8 Prozent noch einmal anheben wird. Zweitens weicht die politische Unsicherheit aus dem Markt. Die Befürchtungen, dass es in Europa zu einem Rechtsruck kommt, haben sich in Frankreich und Holland nicht bestätigt. Last but not least ist die günstige Bewertung europäischer Aktien im Vergleich zu US- und japanischen Papieren zu nennen. Welche Aktien über überdurchschnittliches Potenzial verfügen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe. Die aktuelle Ausgabe 28/17 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.

 

Die scharfe Lösung
Dieses Unternehmen hat in den letzten Jahren an vielen Stellschrauben gedreht und mit der bilanziellen Restrukturierung die Basis für nachhaltiges Wachstum gelegt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der IT-Dienstleister befindet sich auf Turnaround-Kurs.

Augen auf, Roboter!
Computer verarbeiten mehr Informationen und sehen besser als jeder Mensch. Roboter fliegen eigenständig durch den Wachstum und steuern in Zukunft unsere Autos - auch die Auswahl der besten Aktien funktioniert automatisiert erstaunlich extrem gut.

Money train
Expedia-Chef Dara Khosrowshahi ist bekannt dafür, dass er clever einkauft. Seine neuste Akquisition ist SilverRail, ein Portal für Bahnreisen. Damit erschließt sich das Online-Reisebüro den Zugang zum nächsten, überaus lukrativen Wachstumsmarkt.

Wer soll das bezahlen?
Der Börsengang von Delivery Hero war ein voller Erfolg. Nun muss das junge Unternehmen aber beweisen, dass die saftige Bewertung gerechtfertigt ist.

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Vorwärtsgang - Anleger legen Risiken beiseite

Trotz der schwächeren Vorgaben aus Amerika startet der DAX den Dienstaghandel mit leichten Kursgewinnen. Von einer Entwarnung zu sprechen ist es aber noch zu früh. Zu groß ist auch die Gefahr, dass eines der vielen Risiken aufgepauscht und ein neuer Abwärtsimpuls gesetzt wird. DER AKTIONÄR wartet … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nächster Krisenherd: DAX kurz vor dem Ausverkauf?

Am deutschen Aktienmarkt steht der nächste schwache Wochenstart ins Haus. Der DAX, schon letzte Woche stark geprügelt, wird kurz nach 8:00 Uhr unterhalb der 11.500-Punkte-Marke gesehen. Neben Handelskrieg, Schuldenkrise und Konjunkturangst droht jetzt noch eine neue Krise im Nahen Osten. Im Fall … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Kommentar DAX-Crash: Dancing in the rain

Ich fühle mich erfrischt, in Aufbruchstimmung – mir geht es trotz DAX-Crash so gut, dass mich Kollegen heute beim fröhlichen „Guten Morgen“ skeptisch beäugt haben. Tatsächlich hat die letzten Tage quasi jeder, auch ich, Geld verloren. Doch ich weiß, dass jetzt eine Phase anbricht, die für Value- … mehr