- Alfred Maydorn - Redakteur

Neu im maydornreport-Depot: Top-Aktie des Billionenmarktes „Internet der Dinge“

Die neue Aktie im maydornreport-Depot ist eine echte Rarität auf den internationalen Finanzmärkten. Sie ist wohl die einzige 100-prozentige Investitionsmöglichkeit in einen der größten und am schnellsten wachsenden Märkte der Welt – dem „Internet der Dinge“. Bisher haben nur wenige Experten das gewaltige Potenzial dieses Papiers erkannt – aber das dürfte sich schon bald ändern. 

Es ist schon heute einer der größten Märkte der Welt im Technologiesektor, aber seine Bedeutung wird weiter rasant zunehmen: Das „Internet  der Dinge“ wird im Jahr 2020 ein Marktvolumen von sieben Billionen Dollar erreichen, prognostizieren die Marktforscher von IDC (International Data Corporation). Die Zahl der vernetzten Dinge und Geräte wird bis 2020 auf über 26 Milliarden anwachsen und damit die der internetfähigen PCs und Smartphones von dann 7,3 Milliarden bei Weitem übertreffen. 

Einer wird gewinnen

Von diesem rasant wachsenden Markt werden Hunderte Firmen profitieren, darunter natürlich viele der Big Player der Tech-Branche, also Google, Apple oder auch Cisco. Bei ihnen werden die zusätzlichen Einnahmen aufgrund ihrer bereits erreichten Größe aber kaum ins Gewicht fallen und entsprechend nur marginale Auswirkungen auf die Aktienkurse haben. Ganz anders sieht die Sache bei Firmen aus, die sich größtenteils oder sogar voll auf den M2M-Markt spezialisiert und fokussiert haben. Von Letzterem gibt es eigentlich nur eines, das glücklicherweise auch noch börsennotiert ist. 

Marktführer

2020 werden die meisten neuen Autos vernetzt sein, ebenso zahlreiche mobile elektronische Geräte, aber auch Heizsysteme, Lampen, Garagentore oder Kaffeemaschinen, die selbständig neue Kapseln bestellen. Die für diese Vernetzung erforderlichen Bauteile liefert ein Unternehmen aus Nordamerika. Mit einem Marktanteil von 34 Prozent war es bereits 2013 klarer Marktführer und hat ist durch Übernahmen und organisches Wachstum dabei, diese Führungsposition sogar noch auszubauen.

 

Attraktive Bewertung

Trotz des rasanten Wachstums und einer ordentlichen Kursentwicklung ist die Aktie bisher erst bei wenigen Investoren auf dem Radar, aber das wird sich wohl schon bald ändern. Und dann wird das Papier nicht mehr zu so günstigen Kursen zu haben sein wie heute. Der maydornreport hat die attraktive Bewertung genutzt und den Wert in das maydornreport-Depot aufgenommen. 

Immer bestens informiert

Wenn Sie wissen wollen, um welche Aktie es sich beim großen Gewinner des „Internet der Dinge“ handelt, dann bestellen Sie einfach das vierwöchige Probeabo des maydornreport und Sie erhalten umgehend eine E-Mail mit Name, WKN und einem kurzen Überblick über Aktie und Unternehmen sowie das kurz- und langfristige Kursziel der Aktie. Und Sie werden als maydornreport-Leser natürlich über die weitere Entwicklung der Depotneuaufnahme sowie der weiteren 5 Depotwerte kontinuierlich informiert. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV