Netflix
- Fabian Strebin - Redakteur

Netflix mit Zahlen: Erwartungen übertroffen, aber…

Gestern nach US-Börsenschluss hat Netflix seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht. Der Konzern hat mit 41 Cent je Aktie erneut mehr verdient als erwartet. Analysten hatten lediglich mit 38 Cent gerechnet. Doch bei einer wichtigen Kennzahl schwächelte der Streaming-Dienst.

So verfehlte Netflix beim weltweiten Nutzerwachstum die selbstgesetzte Marke von 5,2 Millionen. Stattdessen gewann das Unternehmen im vergangenen Quartal nur 4,93 Millionen neue Kunden. Auch in den USA blieb das Wachstum hinter den Erwartungen zurück: 1,42 Millionen entschieden sich für Netflix, wobei der Konzern selbst 1,5 Millionen erwartete.

Unbegrenzte Wachstumsmöglichkeiten

Da bei den Quartalszahlen besonderes Augenmerk auf das Nutzerwachstum gelegt wird, ging die Notierung von Netflix nachbörslich auf Tauchstation. Allerdings erholte sich der Kurs in der Folge und drehte deutlich ins Plus

Ein Grund hierfür ist auch ein auf Youtube veröffentlichtes Video von CEO Reed Hastings. Darin nennt er als Ursache für das geringere Wachstum bei den Nutzerzahlen, dass beliebte Serien erst im zweiten Halbjahr 2017 ausgestrahlt werden: Betroffen davon ist beispielsweise die neue Staffel der Kultserie „House of Cards“. Im vergangenen Jahr gab es bereits im ersten Halbjahr neue Folgen die Erfolgsserie.

Die Prognose für die Nutzerzahlen im ersten Halbjahr hat Netflix bei 8,15 Millionen festgesetzt. Im Jahr 2016 waren es noch 8,42 Millionen Nutzer, die der Streaming-Anbieter gewinnen konnte. Hastings erklärte dagegen, dass Netflix noch enormes Potenzial habe. Weltweit hat der Konzern noch lange nicht den Marktanteil erreicht, den man in den USA vorweisen kann.

Langfristinvestment

Nach der Rallye der vergangenen Monate scheint die Aufwärtsbewegeung bei der Aktie weiterzugehen. Kommt es zu einem technischen Rücksetzer, kann dieser allerdings als Chance zum Neueinstieg genutzt werden. Denn die mittelfristigen Wachstumsaussichten sind mehr als überzeugend.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: