NetApp
- Benedikt Kaufmann

NetApp: Ein interessanter Turnaround-Kandidat

Top-Trends wie künstliche Intelligenz, Cloud-Computing und Data-Center sorgen bei NetApp dafür, dass der Speicher-Spezialist wieder mit Wachstum glänzt.

Der Anbieter von Firmenlösungen rund um Datenspeicherung und -management hatte jahrelang mit schrumpfenden Umsätzen zu kämpfen. Doch jetzt scheint der Turnaround geglückt. Im vergangenen Geschäftsjahr (bis 27.April) erzielte der Konzern einen Umsatzzuwachs von 7,1 Prozent. Auch im laufenden Geschäftsjahr sollen die Erlöse ihren Wachstumskurs beibehalten. Die Nettogewinne stiegen ebenfalls wieder deutlich an.

Profitables Hybrid-Cloud-Geschäft

NetApp profitiert von der Abwanderung klassischer Server-Lösungen in die Cloud. Der Konzern setzt dabei auf die sogenannte „Hybrid Cloud“ – also eine Mischung aus Cloud-Servern und privaten Servern auf dem Firmengelände. Dies kombiniert die Vorteile der Cloud wie beispielsweise die einfache Skalierbarkeit ohne Hard­ware­­investitionen mit der firmeneigenen Kontrolle über datenschutzkritische Prozesse. So bietet NetApp zum Beispiel Hardware und Software an, die ein Backup der Cloud auf Firmen-Servern erleichtert.

Der Markt rund um die „Hybrid Cloud“ wächst dabei rasant an. Laut den Marktforschern von MarketsandMarkets soll der Gesamtmarkt bis 2021 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 22,5 Prozent zulegen.

Der aussichtsreiche Markt bietet langfristig genügend Potenzial. Kurzfristig wird für Anleger dagegen spannend, was NetApp am 23. Mai für das laufende vierte Quartal berichtet. Der Ausblick, den der Konzern nach dem dritten Quartal veröffentlichte, enttäuschte nicht nur die Analysten. Die große Frage bleibt: Können die neuen Produkte die hohen Wachstumsraten beibehalten? Insbesondere das wichtige Segment „Strategic“, in dem NetApp die neuen und zukunftsgerichteten Produkte bilanziert, wies im vergangenen Quartal ein sich abschwächendes Wachstum auf.

Nichts für schwache Nerven

Data-Management ist unerlässlich, um den Überblick zu behalten. Das Speichern, Ordnen und Suchen der Datensätze findet dabei immer öfter in der Cloud statt. Diesen technologischen Wandel hat NetApp genutzt, um das eigene Geschäft wieder auf Vordermann zu bringen.

Der Markt um Data-Management und Cloud bleibt heiß. Es gilt: hohes Potenzial – hohes Risiko. Dabeibleiben!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Palladium, Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding, Müller - Die lila Logistik AG und Solarworld unter der Lupe

Die Börse am Sonntag setzt mit verschiedenen Zertifikaten auf den weiteren Höhenflug von Palladium. Die Euro am Sonntag freut sich mit einem Derivat über das verkleinerte Managment der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding. Der Anlegerbrief performaxx sieht beinahe rosarot für Müller - Die lila Logistik AG. TradeCentre sieht dunkle Wolken am Himmel von Solarworld. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: DAX, Deutsche Bank, Deutsche Postbank, E.on und Polytec unter der Lupe

Die Börse am Sonntag blickt skeptisch in die Zukunft und rät zu einem passenden Derivat auf den DAX. Die Euro am Sonntag betrachtet sich die Deutsche Bank im Hinblick auf die Kapitalerhöhung für die Übernahme der Deutschen Postbank. Die Platow Börse hofft auf die Energie von E.on. Der Anlegerbrief performaxx hat das neueste "Parkettgeflüster" zu Polytec parat. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Uranium Participation, KTG Agrar, Varengold Wertpapierhandelsbank und Augusta Technologie unter der Lupe

Der Anlegerbrief performaxx setzt auf das Comeback des Rohstoffes Uran und möchte daran mit der Aktie von Uranium Participation teilhaben. Die Börse am Sonntag erwartet von den Anteilscheinen der KTG Agrar AG langfristig gute Erträge. Die Euro am Sonntag erwartet immer neue Kursschübe für die Aktie der Varengold Wertpapierhandelsbank. Die Platow Börse sieht für die Aktie von Augusta Technologie nun keine charttechnischen Gefahren mehr. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr