DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX am Freitag: Atempause oder Rallyemodus?

Der deutsche Aktienmarkt geht am Freitag ohne neue Impulse in den Handel. Entsprechend taxiert der Broker IG den DAX 90 Minuten vor Handelsbeginn bei 11.070 Punkten und damit leicht unter seinem Xetra-Schluss. In dieser Woche hatte der Leitindex den latenten Terror-Sorgen getrotzt und war gestern sogar zeitweise über 11.100 Punkte gesprungen. Am Donnerstag schloss er leicht über der wichtigen 200-Tage-Linie.

Atempause

Das Nachrichtenaufkommen dürfte vor dem Wochenende indes relativ ruhig bleiben. Die Agenda biete neben weiteren Notenbanker-Auftritten kaum interessante Termine. Auch die Vorgaben der Börsen in Übersee geben keine Richtung vor: Der fast durchgängig gehandelte Future auf den weltweiten Leitindex Dow Jones Industrial trat seit dem Xetra-Schluss genauso auf der Stelle wie die wichtigsten Börsen in Asien.

Oberhalb der Widerstandszone

Technisch betrachtet hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt deutlich verbessert. Mit 11.085 Zählern schloss der DAX am Donnerstag über der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke, die gleichzeitig eine horizontale Unterstützung darstellt. Ferner konnten der seit April gültige Abwärtstrend (11.041), das jüngste Verlaufshoch (11.055) und die 200-Tage-Linie (11.071) überwunden werden.

Einziger Haken: Der DAX hatte am Donnerstagmorgen ein Gap aufgerissen, dessen untere Kante knapp unterhalb der 11.000-Punkte-Marke liegt. Nachdem diese Kurslücken in der Regel schnell wieder geschlossen werden, kann es trotz aller Euphorie noch einmal zu einem Rücksetzer kommen.

Long-Positionen über 11.100

Wer im DAX auf der Long-Seite positioniert ist, sollte investiert bleiben. Neueinsteiger warten eine Bestätigung des jüngsten Kaufsignals ab, indem sie oberhalb von 11.100 Punkten in den Markt einsteigen. Ein Trading-Stopp bietet sich im Bereich von 10.970 Punkten an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nordkorea feuert wieder: Hält der DAX dagegen?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat eine weitere Rakete getestet. Doch die Reaktionen sind ausgesprochen gering: Der Nikkei schloss sogar nahe 20.000, der DAX bewegt sich um den Schlussstand vom Vortag. Offensichtlich nimmt niemand mehr die Provokationen aus Pjöngjang ernst. Was die Märkte eher … mehr