DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX am Freitag: Atempause oder Rallyemodus?

Der deutsche Aktienmarkt geht am Freitag ohne neue Impulse in den Handel. Entsprechend taxiert der Broker IG den DAX 90 Minuten vor Handelsbeginn bei 11.070 Punkten und damit leicht unter seinem Xetra-Schluss. In dieser Woche hatte der Leitindex den latenten Terror-Sorgen getrotzt und war gestern sogar zeitweise über 11.100 Punkte gesprungen. Am Donnerstag schloss er leicht über der wichtigen 200-Tage-Linie.

Atempause

Das Nachrichtenaufkommen dürfte vor dem Wochenende indes relativ ruhig bleiben. Die Agenda biete neben weiteren Notenbanker-Auftritten kaum interessante Termine. Auch die Vorgaben der Börsen in Übersee geben keine Richtung vor: Der fast durchgängig gehandelte Future auf den weltweiten Leitindex Dow Jones Industrial trat seit dem Xetra-Schluss genauso auf der Stelle wie die wichtigsten Börsen in Asien.

Oberhalb der Widerstandszone

Technisch betrachtet hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt deutlich verbessert. Mit 11.085 Zählern schloss der DAX am Donnerstag über der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke, die gleichzeitig eine horizontale Unterstützung darstellt. Ferner konnten der seit April gültige Abwärtstrend (11.041), das jüngste Verlaufshoch (11.055) und die 200-Tage-Linie (11.071) überwunden werden.

Einziger Haken: Der DAX hatte am Donnerstagmorgen ein Gap aufgerissen, dessen untere Kante knapp unterhalb der 11.000-Punkte-Marke liegt. Nachdem diese Kurslücken in der Regel schnell wieder geschlossen werden, kann es trotz aller Euphorie noch einmal zu einem Rücksetzer kommen.

Long-Positionen über 11.100

Wer im DAX auf der Long-Seite positioniert ist, sollte investiert bleiben. Neueinsteiger warten eine Bestätigung des jüngsten Kaufsignals ab, indem sie oberhalb von 11.100 Punkten in den Markt einsteigen. Ein Trading-Stopp bietet sich im Bereich von 10.970 Punkten an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr