DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Positive Vorgaben aus Asien - DAX weiter nach oben

Der deutsche Aktienmarkt startet am Dienstag gut behauptet in den Handel. Der XDAX notiert zum Auftakt bei 10.361 Punkten und damit 0,3 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Vortag. Wegen Feiertagen in den USA und Großbritannien waren stärkere Impulse zum Wochenauftakt Mangelware. Das könnte sich am Dienstag ändern. Die Investoren blicken auf eine Reihe von Konjunkturdaten. So stehen die Verbraucherpreise der Eurozone am Vormittag auf der Agenda. Auf der Unternehmensseite sind insbesondere die Quartalszahlen des Autobauers Volkswagen von Interesse.

Von den asiatischen Börsen kommen positive Vorgaben. Sie profitieren am Dienstag weiter vom starken Dollar im Zuge einer möglichen, baldigen Zinsanhebung der US-Notenbank Fed. In Japan sorgte eine besser als erwartet ausgefallene Industrieproduktion für den Monat April zusätzlich für gute Laune. Der Nikkei in Tokio legte um rund ein Prozent zu. Im benachbarten China kletterte der CSI 300, in dem die 300 wichtigsten Werte des Festlands gelistet sind, um 2,62 Prozent nach oben.

Kurzfristiges Potenzial

Aus technischer Sicht hat der DAX nach dem Sprung über den Widerstandsbereich bei 10.100 Punkten Luft bis zum April-Hoch bei 10.474 Punkten. In diesem Bereich könnte der Index dann eine kleine Verschnaufpause einlegen. Als Rückzugspunkt kommt die 200-Tage-Linie bei 10.109 Zählern in Frage. Sobald auch der Ausbruch über das April-Hoch gelingt, dürfte der DAX den Bereich um 10.743 Punkte antesten. Hier liegt die obere Gap-Kante der Abwärtskurslücke von Beginn dieses Jahres.

Kleine Long-Spekulation

Am Montag hatte DER AKTIONÄR trading-orientierten Anlegern den Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0P9C ans Herz gelegt. Sollte der DAX wie erwartet auf 10.474 Punkte steigen, hätte der Schein ein Potenzial von 14 Prozent (bei Kaufkurs 10,30 Euro). Mehr zum DAX an dieser Stelle oder täglich bei DER AKTIONÄR TV.

 (mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Frankreich hat gewählt - DAX feiert Macron

Aufatmen an den internationalen Kapitalmärkten: Emmanuel Macron hat den 1. Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich gewonnen. Der Worst Case, eine Stichwahl zwischen der Rechtspopulistin und dem Linken Jean-Luc Mélenchon wurde damit verhindert. In Japan steigen die Kurse kräftig, die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Woche der Verkäufe - Hebel-Depot neu aufgestellt

Die Märkte haben vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ihre Konsolidierung fortgesetzt. Zeitweise notierte der deutsche Leitindex unterhalb von 12.000 Punkten und damit unter einer wichtigen Unterstützung. DER AKTIONÄR hat angesichts der gestiegenen Unsicherheiten - neben Frankreich belastet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: Das raten jetzt die Experten (Teil 2)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche man … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das kaufen die Profis: So handeln Bernecker, Halver, Otte & Co +++ Intel vs. AMD: Welcher Chip-Riese macht das Rennen? +++ E-Revolution: Viel Fantasie durch Batterie-IPO +++ Dialog und der iPhone-Fluch

Der DAX steht bei 12.000 Punkten. Das Allzeithoch ist in Schlagdistanz. Doch von ausgelassener Stimmung oder gar Euphorie ist wenig zu spüren. Angesichts der zahlreichen Risikofaktoren ist dies kein Wunder. Doch wie geht es weiter? DER AKTIONÄR hat nachgefragt bei den Börsenexperten Deutschlands. mehr