DAX
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Nach Kurseinbruch: China spricht von "sehr erfolgreichen" Verhandlungen mit USA

Die Sorge vor einem Stillstand im Handelskrieg zwischen den USA und China und die Angst vor einer Rezession haben am Dienstag zu massiven Verlusten an der Wall Street geführt. In der Nacht auf Mittwoch bestätigte China nun jedoch die erfolgreichen Verhandlungen der beiden Staatschefs während dem G20-Gipfel.

Was ist passiert?

China hat am Mittwoch die Verhandlungen zwischen US-Präsident Donald Trump und Staatschef Xi Jinping offiziell als "sehr erfolgreich" bezeichnet. Die Volksrepublik zeigte sich zudem zuversichtlich, die getroffenen Vereinbarungen zügig umzusetzen. Details zu den einzelnen Maßnahmen wurden hingegen nicht genannt.

Peking will die kommenden 90 Tage für weitere Verhandlungen mit den USA nutzen, um eine Einigung im seit Monaten schwelenden Handelsstreit zu erzielen.

Weshalb ist das relevant?

Am Dienstag waren Befürchtungen aufgekommen, wonach es beim Treffen zwischen den beiden Staatschefs zu keiner nennenswerten Einigung gekommen ist. Wenig aussagekräftige und teilweise sogar widerspüchliche Statements des Top-Wirtschaftsberaters im Weißen Haus, Larry Kudlow, zu dem Treffen am Wochenende, hatten die Sorgen der Anleger verstärkt und – neben einem seltenen Phänomen am US-Anleihemarkt – zu heftigen Kursverlusten an der Wall Street geführt.

Die in der Nacht vom chinesischen Handelsministerium getätigten Aussagen sind die ersten offiziellen Stellungnahmen Chinas nach dem G20-Gipfel vom Wochenende.

Das große Ganze

Der Handelsstreit zwischen den USA und China wird sich auch 2019 fortsetzen, jedoch dürften die Anleger dem Ausgang der Verhandlungen zuversichtlicher entgegenblicken. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: DAX markiert neues Jahrestief unter 10.900

Heute ist es passiert. Der DAX ist unter die Marke von 11.000 Punkten gefallen. Von Gegenwehr ist keine Spur - mittlerweile notiert der deutsche Aktienmarkt sogar unterhalb von 10.900. Aus technischer Sicht dürfte der DAX ein altes Gap noch schließen. Die Frage ist, ob damit das Schlimmste … mehr