MVV Energie
- DER AKTIONÄR

MVV Energie: Winterwetter drückt Absatz

Absatz 20% unter Vorjahresniveau

Die warme Winter-Witterung macht sich im Strom- u. Gasabsatz der MVV Energie AG bislang deutlich bemerkbar. Der Konzern liege seit Beginn des im Oktober gestarteten Geschäftsjahres 06/07 etwa 15%-20% unter dem Vorjahresniveau, sagte MVV-Chef Schulten und bemerkte: "Dieser Winter wird seine Spuren hinterlassen." Nach Einschätzung von Schulten ist rund ein Drittel des MVV-Ergebnisses abhängig von der Witterung. Die Strompreise will das Energieunternehmen dennoch - wie geplant - bis zum Ende des Geschäftsjahres stabil halten. Wie es ab Oktober weitergehe, werde bis zum Sommer klar sein, sagte der Vorstandsvorsitzende im Vorfeld der Bilanzvorlage zu Journalisten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

MVV Energie: Positive Jahresbilanz

Im Geschäftsjahr 2006/2007 bilanzierte der Energiekonzern ein Umsatzplus von 4% auf 2,26 Mrd EUR. Um 14 Mio EUR auf nunmehr 215 Mio EUR erhöhte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern. Der Jahresüberschuss verdoppelte sich. Hier erreichte MVV 109 Mio EUR, nach 50 Mio EUR in der Vergleichsperiode. Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert der Konzern einen EBIT-Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich.

mehr