MVV Energie
- DER AKTIONÄR

MVV Energie: Warmer Winter lässt Ergebnis nicht kalt

Prognosen reduziert

Der Mannheimer Regionalversorger MVV Energie hat sein Ergebnis im 1. Quartal verringert und die Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr 2006/07 reduziert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei im Zeitraum Oktober bis Dezember gegenüber dem Vorjahr um 10% auf 69 Mio EUR gesunken, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Mannheim mit. Der Umsatz habe dagegen um 6% auf 582 Mio EUR zugelegt. Begründet wurde der Ergebnisrückgang mit dem "anhaltend und außergewöhnlich warmen" Winter.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

MVV Energie: Positive Jahresbilanz

Im Geschäftsjahr 2006/2007 bilanzierte der Energiekonzern ein Umsatzplus von 4% auf 2,26 Mrd EUR. Um 14 Mio EUR auf nunmehr 215 Mio EUR erhöhte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern. Der Jahresüberschuss verdoppelte sich. Hier erreichte MVV 109 Mio EUR, nach 50 Mio EUR in der Vergleichsperiode. Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert der Konzern einen EBIT-Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich.

mehr