MunichRe
- Thorsten Küfner - Redakteur

Munich Re: Noch reichlich Luft nach oben

Nachdem sich gestern bereits die UBS sehr positiv zu den weiteren Aussichten für die Aktie der Munich Re geäußert hatte (DER AKTIONÄR berichtete), haben die Experten von Goldman Sachs nun nachgelegt. Sie sehen für die Titel des weltgrößten Rückversicherers sogar noch etwas mehr Luft nach oben.

So bekräftigte die US-Investmentbank ihre Einstufung für die DAX-Titel mit "Buy". Der faire Wert wurde auf 179 Euro beziffert und liegt damit zwei Euro über dem Kursziel der UBS. Analyst Vinit Malhotra erklärte, trotz des Wettbewerbsdrucks herrsche beim weltgrößten Rückversicherer Zuversicht, die Profitabilität erhalten zu können. Er fühle sich nach der Zahlenvorlage weiter wohl mit seinen Schätzungen und habe nur geringe Änderungen vorgenommen.

Wo lohnt sich der Einstieg?

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Munich Re positiv gestimmt. Die Papiere des Weltmarktführers sind derzeit sehr günstig bewertet und locken mit einer attraktiven Dividendenrendite. Die Anteilscheine bleiben ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Tochter Ergo soll wieder strahlen

Die Munich Re hat für das laufende Jahr nur einen Jahresgewinn im niedrigen dreistelligen Millionenbereich in Aussicht gestellt. Schuld sind die US-Hurrikans, die ein tiefes Loch in der Bilanz hinterlassen. Derweil läuft die Sanierung bei der Erstversicherungstochter Ergo weiter mit Volldampf. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: CEO Wenning gibt ordentlich Gas

Joachim Wenning hat zwar erst seit April das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei der Munich Re inne. Aber er setzt schon jetzt deutliche Akzente. Das zeigt sich nicht zuletzt am Aktienkurs, der sich seit Frühjahr auf dem Weg nach oben befindet. Für die Zukunft will sich der Rückversicherer neu … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re erwartet Horrorquartal - was tun?

Die US-Wirbelstürme Harvey, Irma und Maria haben im dritten Quartal nicht nur beträchtlichen Schaden an der amerikanischen Ostküste angerichtet. Die Naturkatastrophen haben auch erhebliche Löcher in die Bilanzen der Rückversicherungsfirmen gerissen. Nach Branchenschätzungen kommen Kosten von mehr … mehr