MunichRe
- Thomas Bergmann - Redakteur

Munich Re - Commerzbank hebt Votum und Kursziel

Die Commerzbank hat Munich Re vor der Bekanntgabe der Quartalszahlen hochgestuft und das Kursziel angehoben. Der weltgrößte Rückversicherer wird am 6. August seine Ergebnisse für das zum 30. Juni abgelaufene Geschäftsquartal präsentieren. Angesichts des starken Preiswettbewerbs in der Branche erwarten die Analysten ein Rückgang beim Gewinn.

Laut Nachrichtenagentur Bloomberg wird Munich Re einen bereinigten Gewinn von 4,17 Euro pro Aktie ausweisen, der Umsatz dürfte bei etwa 13,7 Milliarden Euro liegen. Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte der Rückversicherer noch 4,42 Euro pro Anteil verdient.

Höheres Kursziel

Analyst Frank Kopfinger hat das Kursziel für die Aktie im Hinblick auf die Quartalszahlen von 171 auf 181 Euro erhöht und sein Rating entsprechend von "Reduce" auf "Buy" angepasst. Er rechne mit starken Resultaten des Rückversicherers für das zweite Quartal und hebe deshalb seine Ergebnis- und Dividendenschätzungen an, schrieb er.

Kopfinger rechnet mit einem Nettogewinn von 917 Millionen Euro für das zweite Quartal, wobei Munich Re vor allem von weniger Großschäden infolge von Naturkatastrophen profitieren sollte. Die Dividendenschätzung für das Jahr 2015 hob er von 8,00 auf 8,25 Euro an, was einer Rendite von 5,1 Prozent entspricht. Vom derzeitigen Kursniveau aus erschienen die Risiken für die Aktie recht begrenzt, so Kopfinger.

Kaufenswert

Zwar steht die Munich Re weiterhin vor großen Herausforderungen, doch sollte vieles im aktuellen Kurs eingepreist sein. Langfristig orientierte Anleger sollten daher Kopfingers Empfehlung folgen und das Papier an schwachen Tagen kaufen. Auf Sicht von einem Jahr sind zehn bis 15 Prozent Rendite möglich - zuzüglich Dividende.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Höherer Gewinn, aber…

Munich Re konnte den Nettogewinn im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel auf 554 Millionen Euro hochschrauben. Und das trotz mehrerer Großschäden wie dem Tropensturm „Debbie“, der Ende März über Australien und Neuseeland wütete. Grund ist ein höheres Ergebnis bei den … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Rallye

Die Erleichterung nach dem ersten Wahlgang bei der französischen Präsidentschaftswahl war groß: Der liberale Emmanuel Macron zieht in die Stichwahl ein. Auch die Aktie der Munich Re konnte davon profitieren und ist wieder angesprungen. Bei der heutigen Hauptversammlung droht der Führungsriege … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Da geht noch was

Die Aktie der Munich Re kam seit Jahresanfang nicht recht vom Fleck, der DAX entwickelte sich um fünf Prozent besser als der Einzelwert. Doch so muss es nicht bleiben: Die Analysten der Berenberg Bank haben mehrere Megatrends identifiziert, die im Rückversicherungsmarkt weitere Wachstumschancen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Wie geht es jetzt weiter?

Die Munich Re hat mit den Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 gestern den vierten Gewinnrückgang in Folge hinnehmen müssen. Anleger fragen sich zurecht, wie es jetzt weitergeht. Tatsächlich ist das Umfeld für die Branche alles andere als einfach: Anhaltende Niedrigzinsen in Europa und Herausforderungen … mehr