MunichRe
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Munich Re: Aktie vor Kaufsignal

Wie fast alle DAX-Titel kann auch die Aktie der Munich Re im heutigen Handel deutlich zulegen. Rückenwind gibt es dabei auch von einem Kommentar von Goldman Sachs.

Die Experten lobten den geplanten Aktienrückkauf im Volumen von einer Milliarde Euro bis April 2014. Dadurch werde die Prognose der Investmentbank wahrscheinlicher, dass der weltgrößte Rückversicherer in den kommenden beiden Jahren insgesamt zwei Milliarden Euro für eigene Aktien investieren wird. Goldman rät bei den Anteilen der Munich Re daher weiterhin zum Kauf.

Ausbruch bahnt sich an

Die zuletzt ohnehin erfreuliche Kursentwicklung des DAX-Wertes setzt sich in einem freundlichen Marktumfeld weiter fort. Der Aufwärtstrend seit September ist nach wie vor intakt. Glückt nun auch der Sprung über das bisherige Jahreshoch bei 158,49 Euro, könnte der Kurs nochmals Fahrt aufnehmen. Der Weg nach oben wäre vorerst frei.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für die Aktie der Munich Re fest. Mit einem KGV von 9, einem KBV von 1,0 und einer Dividendenrenditen von 4,6 Prozent sind die Anteile trotz des deutlichen Kursanstiegs immer noch günstig bewertet. Der Stopp sollte bei 124 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Das wäre jetzt wichtig

Während die Allianz-Aktie zuletzt einen Lauf hatte, ist es um die Munich Re still geworden. Die Notierung riss bei der letzten Dividendenausschüttung Ende April eine Kurslücke und erholte sich seitdem nicht mehr davon. Das könnte sich jetzt ändern. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Verborgene Schätze

Auf Joachim Wenning wartet bei der Munich Re keine leichte Aufgabe. Der Nachfolger von Nikolaus von Bomhard wird den vierten Gewinn- einbruch in Folge auch nicht mehr aufhalten können. Doch damit könnte dann 2017 der Tiefpunkt endlich erreicht sein. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Höherer Gewinn, aber…

Munich Re konnte den Nettogewinn im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel auf 554 Millionen Euro hochschrauben. Und das trotz mehrerer Großschäden wie dem Tropensturm „Debbie“, der Ende März über Australien und Neuseeland wütete. Grund ist ein höheres Ergebnis bei den … mehr