Motorola
- DER AKTIONÄR

Motorola: Gewinnwarnung für Q2

Kein Gewinn in der Handy-Sparte

Der US-Mobilfunkkonzern hat für das 2. Quartal eine Gewinn- und Umsatzwarnung herausgegeben. Grund seien schlechte Ergebnisse beim Handyverkauf in Asien und in Europa, hieß es. Der Konzern rechnet nicht mehr damit, dass die Handy-Sparte 2007 einen Gewinn verbuchen werde.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Handys auf dem Abflug

Wenn Carl Icahn Großaktionär eines Unternehmens ist, bedeutet das für die Führungsspitze des jeweiligen Konzerns in der Regel Ungemach. Auf Druck des Großinvestors wird der US-Telekommunikationskonzern Motorola aufgespalten. Er soll 2009 in zwei Gesellschaften an der Börse notieren. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Motorola: Aufspaltung geplant

Der kriselnde US-Telekomausrüster Motorola will sich in zwei getrennte Konzerne aufspalten. Die Handy-Sparte und der Geschäftskundenbereich sollen zwei unabhängige Gesellschaften werden und beide an der Böse notiert sein, teilte Motorola mit.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Motorola: Handy-Sparte vor Abspaltung

Der US-Telekomausrüster will seine Handy-Sparte womöglich aufgeben. Motorola denkt über eine Abspaltung oder den Komplettverkauf der kriselnden Sparte nach. Durch den Verlust in diesem Bereich rutsche der gesamte Konzern im letzten Jahr in die roten Zahlen. Die "SZ" berichtet, dass der Computerhersteller Dell es erwägt, in die Handy-Sparte von Motorola einzusteigen.

mehr