Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys mit starken News – Zulassung in Sicht, Aktie startet durch

Das zuletzt mit einigen Problemen kämpfende Biotechunternehmen Morphosys steht vor einem großen Erfolg: Erstmals in der fast 25-jährigen Geschichte des Unternehmens könnte bald ein Medikament auf Basis eines Morphosys-Antikörpers auf den Markt kommen. Das US-Pharmaunternehmen Janssen als Lizenznehmer habe positive Ergebnisse aus einer zulassungsrelevanten Studie für das Mittel Guselkumab gegen Schuppenflechte veröffentlicht, teilte Morphosys am Wochenende mit.

Analysten hatten auf positive Daten zu Guselkumab gehofft, damit der seit einiger Zeit stark unter Druck stehende Aktienkurs wieder auf die Beine kommt. So hatte Commerzbank-Experte Daniell Wendorff erst in der vergangenen Woche geschrieben, dass positive Daten zu dem Wirkstoff den Aktienkurs von Morphosys deutlich antreiben könnten. Der Börsenwert des deutschen Unternehmens hatte in den vergangenen Monaten zuletzt deutlich unter den Problemen bei einigen Partnerprogrammen gelitten.

Der Aktienkurs fiel im bisherigen Jahresverlauf zeitweise um mehr als 40 Prozent. Im 1-Jahres-Vergleich ist das Papier sogar der schwächste Wert im TecDAX. Der Großteil der Experten hält das für überzogen. So empfehlen derzeit acht der zwölf von Bloomberg erfassten Analysten die Aktie zum Kauf - das durchschnittliche Kursziel liegt bei etwas über 60 Euro. Das wäre aber immer noch deutlich weniger als das Mehrjahreshoch von 88,50 Euro aus dem Jahr 2014.

Die Johnson & Johnson-Pharmasparte Janssen hat sich bisher noch nicht dazu geäußert, wann der Zulassungsantrag bei den Behörden gestellt werden soll. Im günstigsten Falle könnte das Mittel aber noch im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Bei Janssen laufen noch zwei weitere Phase-3-Studien zu dem Mittel, der Zulassungsantrag wird aber dennoch zeitnah erwartet.

Wenn nun der Antikörper mit dem Namen Guselkumab auf den Markt kommt, wird Morphosys erstmals an Umsätzen beteiligt. Die genauen Umsatzbeteiligungen benennt Morphosys nicht. Generell sind aber bei allen Kooperationen Beteiligungen im mittleren einstelligen Prozentbereich ausgehandelt.

Aktie vor Ausbruch über GD200

Gelingt tatsächlich die Zulassung wäre dies ein Ritterschlag für Morphosys. Auch DER AKTIONÄR sieht die Aktie angesichts der starken Produktpipeline als klar zu billig an. Bislang war der Wert aber charttechnisch stark angeschlagen. Am heutigen Dienstag gewinnt Morphosys nun mehr als zehn Prozent und befindet sich damit nur noch knapp unter der 200-Tage-Linie. Ein Sprung darüber würde ein klares Kaufsignal bedeuten.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

 


Stocks on the Move
 

Autor: Clenow, Andreas
ISBN: 9783864703607
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 20.07.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es ist gar nicht so schwer, den Markt zu schlagen. Dennoch versagen nahezu alle Investmentfonds regelmäßig bei dem Versuch. Hedgefondsmanager Andreas F. Clenow nimmt seine Leser mit hinter die Kulissen der Branche, um ihnen zu zeigen, warum das so ist und wie jeder Anleger die Fonds schlagen kann. Der Schlüssel dazu: Momentum-Investing. Es ist eine von nur sehr wenigen Methoden, die erwiesenermaßen konstant den Markt schlagen. In seinem Buch präsentiert Clenow die Methoden, mit denen etablierte Hedgefonds ihre Ergebnisse erzielen. »Stocks on the Move« stellt einen rationalen Investmentansatz vor. Alle Regeln und alle Details werden erklärt, keine Frage bleibt offen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr