Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys-Aktie rutscht ans TecDAX-Ende: Das sagen jetzt die Analysten

Die Aktien von Morphosys sind am Montag deutlich ins Minus gerutscht. Insgesamt ging es 5,7 Prozent auf 70,40 Euro nach unten. Damit war das Papier des Biotech-Unternehmens der drittschwächste Wert des Tages im TecDAX. Zwischenzeitlich war es sogar um fast neun Prozent nach unten gegangen. Händler vermuteten, dass eventuell ein Investor eine größere Position Morphosys-Aktien abgestoßen und dadurch den Kurs unter Druck gesetzt habe. Die am Morgen vorgelegten Geschäftszahlen für das zweite Quartal seien nicht so schlecht ausgefallen, dass sie solch einen Kursrutsch rechtfertigen würden, sagte einer der Börsianer. Zudem seien Quartalszahlen häufig kein kursbewegendes Ereignis bei dem Biotechnologieunternehmen.

Analysten-Stimmen

Auch einige Analysten haben sich am Montag zu Morphosys zu Wort gemeldet. Das Analysehaus Independent Research hat Morphosys nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber von 73 auf 79 Euro angehoben. Die Ergebnisse des zweiten Quartals seien besser ausgefallen als gedacht, schrieb Analyst Christoph Schöndube in einer Studie vom Montag. Der Antikörperspezialist habe jedoch von einem Sondereffekt profitiert. Auf dem aktuellen Kursniveau sei ein Großteil der günstigen Aussichten bereits eingepreist.

Auch die Commerzbank hat die Einstufung für Morphosys nach den Zahlen auf "Hold" belassen. Allerdings sehen die Experten lediglich ein Kursziel von 53 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) des Biotech-Unternehmens sei dank höherer Umsätze und höherer sonstiger Einnahmen besser als von ihm erwartet ausgefallen, so Analyst Daniel Wendorff.

Die Baader Bank hingegen hat Morphosys auf "Buy" mit einem Kursziel von 88 Euro belassen. Der Verlust des Antikörperspezialisten sei im zweiten Quartal geringer ausgefallen als gedacht, erklärte Analyst Olav Zilian am Montag. Der Ausbau der Produktpipeline gehe stetig weiter. Insgesamt bewerten sechs von Bloomberg befragt Analysten das Papier mit „buy“, vier mit „hold“ und keiner rät zum Verkauf.

DER AKTIONÄR schließt sich der optimistischen Meinung an und empfiehlt den Wert ebenfalls weiter zum Kauf. Auf Schlusskursbasis konnte die Aktie die wichtige Unterstützung bei 70,00 Euro erfolgreich verteidigen, was durchaus positiv zu werten ist. Ein Stopp bei 54,00 Euro sichert die Position nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Das kommt noch 2017

Morphosys kann bislang auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit Guselkumab gelang in den USA die erste Zulassung in der Firmengeschichte. Zudem konnten einige Erfolge in der Produktpipeline erzielt werden. Im laufenden Jahr stehen aber durchaus noch einige weitere interessante … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys mit deutlich höherem Verlust, aber …

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum um 20 Prozent auf 15 Millionen Euro. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 23,5 Millionen Euro nach 13,1 Millionen Euro im … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Wichtiger Termin im Dezember

Erst in der vergangenen Woche hat Morphosys einen Erfolg für das firmeneigene Projekt MOR208 melden können: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Antikörper in Kombinationsbehandlung mit dem Krebsmedikament Lenalidomid den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) in der … mehr