Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys-Aktie an verflixter Hürde: Das sagen die Analysten

Morphosys hat am Montag die Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Das Biotech-Unternehmen hat seine Umsatzerwartung im zweiten Quartal dabei etwas übertroffen, so Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank in einer ersten Einschätzung. Insgesamt hätten die Resultate aber wenig Spannendes bereit gehalten. Mit Blick auf die bald anstehende Veröffentlichung neuer Phase-III-Studiendaten zum Antikörper Guselkumab bleibt er bei seinem Anlageurteil. Die Commerzbank hat die Einstufung für Morphosys auf "Buy" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen.

Optimistisch präsentieren sich auch die Analysten der Deutschen Bank und der Investmentbank Oddo Seydler. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Morphosys auf "Buy" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Das zweite Quartal des Biotech-Unternehmens sei ohne Überraschungen gewesen, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer Studie vom Dienstag. Der Fokus richte sich nun auf wichtige Kurstreiber in der zweiten Jahreshälfte, etwa Neuigkeiten zum Antikörper Guselkumab bei chronisch entzündlicher Gelenkserkrankung oder weitere Daten zur Krebstherapie mit dem Antikörper MOR202.

Oddo Seydler hat die Einstufung ebenfalls auf "Buy" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals hätten die Erwartungen erfüllt, so Analyst Igor Kim in einer Studie vom Dienstag. Die Daten einer Phase-III-Studie mit dem Antikörper Guselkumab seien das wichtigste Ereignis im zweiten Halbjahr, kommentierte auch er.

40-Euro-Marke im Fokus

Die Morphosys-Papiere zählen im bisherigen Jahresverlauf mit einem Minus von rund 30 Prozent zu den größten Verlierern im TecDAX. Im Juli hatten sie mehrfach Anlauf genommen, die Marke von 40 Euro nachhaltig zu überwinden, waren dabei allerdings gescheitert. Auch zuletzt hat die Aktie wieder den Weg nach unten eingeschlagen. Neueinsteiger warten als erstes positives Signal in jedem Fall den Ausbruch über diese Hürde ab. Langfristig bleibt auch DER AKTIONÄR bei seiner positiven Einschätzung zur Morphosys-Aktie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Das kommt noch 2017

Morphosys kann bislang auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit Guselkumab gelang in den USA die erste Zulassung in der Firmengeschichte. Zudem konnten einige Erfolge in der Produktpipeline erzielt werden. Im laufenden Jahr stehen aber durchaus noch einige weitere interessante … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys mit deutlich höherem Verlust, aber …

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum um 20 Prozent auf 15 Millionen Euro. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 23,5 Millionen Euro nach 13,1 Millionen Euro im … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Wichtiger Termin im Dezember

Erst in der vergangenen Woche hat Morphosys einen Erfolg für das firmeneigene Projekt MOR208 melden können: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Antikörper in Kombinationsbehandlung mit dem Krebsmedikament Lenalidomid den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) in der … mehr