Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys-Aktie: Neue Phase-2-Studie gestartet – diese Marken sind jetzt wichtig

Morphosys meldete einen weiteren Fortschritt mit Guselkumab. Der Lizenzpartner Janssen hat eine Phase-2-Studie (NOVA) bei Patienten mit moderater bis schwerer Hidradenitis Suppurativa (HS) gestartet hat. Es handelt sich dabei um eine chronische Hauterkrankung, die auch unter dem Namen Akne Inversa bekannt ist. Laut der Website clinicaltrials.gov wird die randomisierte, doppelblinde NOVA-Studie voraussichtlich etwa 180 erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer HS aufnehmen und die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Guselkumab im Vergleich zu einem Scheinmedikament (Placebo) untersuchen. Heißt es in einer Mittteilung.

Guselkumab ist ein mit Hilfe von Morphosys' Antikörpertechnologie HuCAL erzeugter, humaner monoklonaler Antikörper, der gegen IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt wird. Dr. Markus Enzelberger, Forschungsvorstand der Morphosys AG, kommentiert: „Wir freuen uns, dass unser Lizenzpartner Janssen eine erste klinische Studie mit Guselkumab zur Behandlung von Hidradenitis Suppurativa begonnen hat. Wir sehen einen hohen medizinischen Bedarf zur Entwicklung neuer Behandlungsoptionen, um Patienten zu helfen, die an dieser sehr schmerzhaften und belastenden Hautkrankheit leiden."

Neben der klinischen Entwicklung in HS wird Guselkumab derzeit unter anderem in zwei klinischen Phase 3-Studien bei psoriatischer Arthritis, einer Phase 3-Studie bei pädiatrischen Psoriasis-Patienten, einer Phase 3-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit von Guselkumab im Vergleich zu Secukinumab bei der Behandlung von Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis (Schuppenflechte) sowie in einem klinischen Phase 2/3-Studienprogramm bei Morbus Crohn untersucht, so Morphosys weiter.

Verschnaufpause

Nach der kräftigen Aufholjagd seit Mitte Oktober ist die Aktie von Morphosys zuletzt in eine leichte Konsolidierung übergegangen, die auch dem schwachen Gesamtmarkt geschuldet ist. DER AKTIONÄR traut Morphosys in Zukunft noch einiges zu und zählt das Papier weiter zu den Favoriten. Die aktuellen Kurse sind langfristig ein interessantes Kaufniveau. Charttechnisch steht derzeit die 200-Tage-Linie im Fokus, die verteidigt werden sollte. Auf dem Weg nach oben gilt es, die psychologisch wichtige Hürde bei 100 Euro zu überwinden. .

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: