Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys-Aktie: Analysten uneins

morphosys 20090616

Noch vor Kurzem hat sich die US-Bank JPMorgan optimistisch zum deutschen Biotech-Wert Morphosys geäußert und ihre Bewertung für den TecDAX-Titel mit “Overweight“ und einem Kursziel von 68 Euro aufgenommen. Ungeachtet einer bereits starken Kursentwicklung dürfte das weit fortgeschrittene Antikörper-Portfolio die Aktie der Biotech-Firma weiter vorantreiben, schrieb Analyst James Gordon in einer Studie.

Nur Halteposition

Nun hat sich eine weitere US-Großbank zu Wort gemeldet. Deren Urteil fällt allerdings bescheidener aus. Goldman Sachs startet ihre Einschätzung zu Morphosys mit “Neutral“ und einem Ziel von nur 61 Euro.

Morphosys in der Top-Riege

Auch wenn die Aktie derzeit auf der Stelle tritt und neue Höchstkurse wohl vorerst nicht in Sicht sind, schließt sich DER AKTIONÄR der Meinung von JPMorgan an. Langfristig ist Morphosys bestens aufgestellt und dürfte weiterhin einer der besten Werte am deutschen Biotech-Markt bleiben. Anleger sollten deswegen die aktuelle durchaus gesunde Korrektur aussitzen und bestehende Position mit einem Stopp bei 42 Euro weiter laufen lassen.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Das kommt noch 2017

Morphosys kann bislang auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit Guselkumab gelang in den USA die erste Zulassung in der Firmengeschichte. Zudem konnten einige Erfolge in der Produktpipeline erzielt werden. Im laufenden Jahr stehen aber durchaus noch einige weitere interessante … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys mit deutlich höherem Verlust, aber …

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum um 20 Prozent auf 15 Millionen Euro. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 23,5 Millionen Euro nach 13,1 Millionen Euro im … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Wichtiger Termin im Dezember

Erst in der vergangenen Woche hat Morphosys einen Erfolg für das firmeneigene Projekt MOR208 melden können: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Antikörper in Kombinationsbehandlung mit dem Krebsmedikament Lenalidomid den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) in der … mehr