Morphosys
- Thorsten Küfner - Redakteur

Morphosys: Warum steigt die Aktie?

In einem erneut schwachen Marktumfeld können die Anteilscheine der Martinsrieder Biotechnologieschmiede Morphosys gegen Trend zulegen. Der Grund hierfür ist vor allem die heute veröffentlichte erfreuliche Meldung des TecDAX-Konzerns anlässlich eines Workshops in Rom. Sie betrifft den Krebs-Antikörper MOR202.

So sieht sich Morphosys bei MOR202 weiterhin auf gutem Weg. Jüngste klinische Daten bestätigten das insgesamt sehr gute Sicherheitsprofil des Stoffs gegen das Multiple Myelom. Das Mittel gegen Knochenmarkkrebs habe sich den Studiendaten zufolge als sicher und gut verträglich erwiesen.

Seit dem Jahrestreffen der Amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (Asco) im Juni sind die Daten den Angaben zufolge weiter gereift. Bei der Verabreichung in Kombination mit den Mitteln Lenalidomid und Pomalidomid untermauerten erste Ergebnisse die erhofften Synergiepotenziale. Die Entwicklung des Antikörpers führt Morphosys alleine fort, nachdem eine Zusammenarbeit mit Celgene im März überraschend beendet worden war.

 

Aktie bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR hält an seiner bisherigen Einschätzung zur Morphosys-Aktie fest: Der TecDAX-Titel bleibt einer der interessantesten deutschen Biotechwerte und ist auf dem aktuellen Niveau ein Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 51 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr