Morphosys
- DER AKTIONÄR

Morphosys: Gewinn für Analysten zu gering

Q2-EBIT bei 2,1 Mio EUR

Der Antikörper-Spezialist hat im 2. Quartal den Umsatz und operatives Ergebnis weniger deutlich gesteigert als von Analysten erwartet. Unter dem Strich wies das Unternehmen allerdings wieder einen Gewinn aus. Das EBIT stieg von 0,9 auf 2,1 Mio EUR. Experten hatten mit einem Anstieg auf 2,71 Mio EUR gerechnet. Hohe Forschungs- und Entwicklungskosten trugen dazu bei, dass die Analystenprognosen nicht erfüllt wurden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr