Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys: Aktie gibt erneut kräftig Gas – die Gründe

Die Aktie von Morphosys gewinnt zu Wochenbeginn mehr als drei Prozent auf 50,94 Euro. Damit gelang dem Wert der Sprung über die psychologisch wichtige 50-Euro-Marke. Grund war eine gute Meldung von Morphosys' Partner GlaxoSmithKline (GSK). Morphosys gab den Start einer klinischen Phase 2-Studie durch sein Partnerunternehmen GSK bekannt. In der Studie wird die Wirksamkeit und Sicherheit von GSK3196165 (ehemals MOR103) bei Patienten mit entzündlicher Hand-Osteoarthritis (HOA) untersucht. GSK3196165 ist ein monoklonaler Antikörper gegen das Zytokin GM-CSF (Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierender Faktor), ein Zielmolekül gegen eine Vielzahl von entzündlichen Erkrankungen. Der Antikörper wurde von Morphosys auf Basis seiner HuCAL-Technologie entwickelt und 2013 an GSK auslizensiert.

Die multizentrische, doppelt-verblindete, placebo-kontrollierte Phase 2-Studie wird in Europa durchgeführt; sie soll die Wirksamkeit und Sicherheit von GSK3196165 bei subkutaner Injektion bei 40 erwachsenen Probanden mit entzündlicher Hand-Osteoarthritis untersuchen. Hauptziel der Studie ist die Erforschung der Wirksamkeit von GSK3196165 gegen Schmerzen bei entzündlicher HOA. Sekundäre Ziele beinhalten die Beurteilung der Sicherheit und Pharmakokinetik von GSK3196165. Osteoarthritis ist eine Erkrankung, die Schäden an der Oberfläche von Gelenken verursacht und zu Gelenkschmerzen und Steifheit führt. Bei einigen Patienten zieht dies Beeinträchtigungen bei Arbeit und alltäglichen Tätigkeiten nach sich.

"Neben einer weiteren laufenden Phase 2-Studie bei rheumatoider Arthritis ist dies GSKs zweite klinische Studie mit GSK3196165 in einer therapeutisch sehr relevanten Indikation. Wir freuen uns sehr, dass unser Partner sein klinisches Entwicklungsprogramm mit diesem von Morphosys entwickelten HuCAL-Antikörper erweitert“, kommentierte Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der Morphosys AG.

Aus charttechnischer Sicht wird es bei Morphosys nach der zuletzt starken Rallye enorm spannend. Gelingt der Sprung über den mittelfristigen Abwärtstrend, dürfte das Papier direkt in Richtung des nächsten wichtigen Widerstands im Bereich von 55 Euro marschieren. Dort verläuft auch die 200-Tage-Linie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Das kommt noch 2017

Morphosys kann bislang auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit Guselkumab gelang in den USA die erste Zulassung in der Firmengeschichte. Zudem konnten einige Erfolge in der Produktpipeline erzielt werden. Im laufenden Jahr stehen aber durchaus noch einige weitere interessante … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys mit deutlich höherem Verlust, aber …

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum um 20 Prozent auf 15 Millionen Euro. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 23,5 Millionen Euro nach 13,1 Millionen Euro im … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Wichtiger Termin im Dezember

Erst in der vergangenen Woche hat Morphosys einen Erfolg für das firmeneigene Projekt MOR208 melden können: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Antikörper in Kombinationsbehandlung mit dem Krebsmedikament Lenalidomid den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) in der … mehr