DJ INDUST.AVERAGE PR USD
- Andreas Deutsch - Redakteur

Morgan Stanley warnt: Macht euch bereit für den Crash!

Die Berichtssaison verläuft bislang mit nur wenigen negativen Überraschungen – die haben es aber in sich. Facebook, Netflix und Twitter  brachen nach den Zahlen ein. Ein ganz böses Omen?

Ja, meint Morgan Stanley. “Die Rallye zeigt Zeichen von Schwäche”, schreiben die Marktstrategen in einem Brief an ihre Kunden. „Zuletzt haben die Unternehmen an der Börse am meisten verloren, die zuvor die größten Gewinner waren. Wir denken, dass der Ausverkauf gerade erst begonnen hat und dass die Korrektur die größte seit Februar sein wird.“ Im Februar war der Dow Jones innerhalb weniger Tage um 2.500 Punkte eingebrochen.

Kommt der Abschwung, könnten vor allem die Anleger getroffen werden, die schwerpunktmäßig in Tech- und Konsumwerte sowie in Small Caps investiert haben, so Morgan Stanley weiter.

Ein Minus von zehn Prozent beim S&P 500 ist laut Morgan Stanley durchaus möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: