First Solar
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Monster-Trade: So läuft die aktuelle Runde

Mit Ebay und 3D-Systems stehen am Dienstag die nächsten Unternehmen für die Veröffentlichung der Q3-Zahlen in den Startlöchern. In beiden Fällen rechnet DER AKTIONÄR mit einer Enttäuschung - und entsprechend mit Kursgewinnen bei den Put-Optionsscheinen. 

Die Börsen wackeln. Gewaltig. Zum Wochenauftakt hagelte es an der Wall Street erneut Verluste, nachdem die Indizes deutlich im Plus eröffnet hatten – kein gutes Zeichen. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich die Monster-Trades weiter solide.

Die bisherigen 8 Trades im Überblick:

1. Netflix: +59% (abgeschlossen)

2. Tesla: -92% (aktiv)

3. AMD: 50% der Position verkauft mit +216% (50% +265%; aktiv)

4. First Solar: +89% (aktiv)

5. Twitter: -25% (aktiv)

6. Snap: -89% (aktiv)

7. 3D Systems: +15% (aktiv)

8. Ebay: +20% (aktiv)

Durchschnittliche Performance: 21,4% (Stand: 30.10. 9:10 Uhr)

Bei 3D Systems hat DER AKTIONÄR seine ursprüngliche Empfehlung (Strangle) revidiert und einen Put-Optionsschein ins Rennen geschickt. Nach dem starken Anstieg in diesem Jahr ist das Enttäuschungspotenzial sehr hoch. Zwar dürfte 3D umsatzseitig die Erwartungen erreichen können, hohe Investitionen in Dienstleistungen, Markteinführung, IT-Transformation und On-Demand-Manufacturing werden aber aller Voraussicht nach die Margen belasten – die Gefahr, die EPS-Schätzungen zu verfehlen, ist hoch.

Bei Ebay bleibt DER AKTIONÄR bei seiner ursprünglichen Trading-Idee. Angesichts der enormen Konkurrenz kann das Online-Auktionshaus eigentlich nur enttäuschen. Gekauft wurde deshalb der Put von der Commerzbank.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Tom Schirmer -
    Schade, aber der aktuelle Kauf mit TripAdvisor VN6R1Z ist für Kleinanleger nicht handelbar.
  • Stefan Strahl -
    Ebay mit Monster Zahlen, Trade geht in die Hose!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: So sind First Solar und SMA Solar zu kaufen

Die Actien-Börse Daily verweist auf die Entwicklung des Aktienkurses von First Solar. Das US-Unternehmen sei der größte Solar-Hersteller der Welt und stets ein wichtiger Indikator für diesen Markt. Die Notierung hat sich halbiert, wobei es keine griffige Begründung für diesen Kursverlust gibt. Bis … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

First Solar: Besser als Trina Solar, Jinko und Co?

Das Jahr begann rosig für First Solar. In den letzten zwei Monaten konnte die Aktie um satte 55 Prozent zulegen und die Rallye könnte noch lange weitergehen. Fondmanager Christofer Rathke, bester Fondsmanager 2013, sieht in seinem Marktkommentar in der Aktie des Solarunternehmens großes Potenzial. … mehr