Monsanto
- Werner Sperber - Redakteur

Monsanto: Bayer oder BASF oder ein anderer wird "Kaufen"

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf den Bericht der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach sowohl Bayer als auch BASF eine Übernahme des US-Saatgut-Unternehmens Monsanto prüfen. Bereits seit langer Zeit wird über mögliche Zusammenschlüsse in der Agrarchemie-Branche spekuliert. Früher oder später ist ein Angebot für Monsanto sehr wahrscheinlich. Bei einem Bieterkampf können Anleger mit einer hohen Prämie rechnen. Risikobereite Anleger sollten deshalb die mit einem KGV von 20 für dieses und 17 für nächstes Jahr bewertete Aktie kaufen und ihr Investment bei 74,90 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der Gewinner des Bayer-Monsanto-Deals?

Sollten die zuständigen Kartellbehörden Bayer erlauben, den US-Saatgutriesen Monsanto übernehmen zu dürfen, könnte BASF der große Gewinner werden. Denn neben dem bereits vereinbarten Kauf von Bayers Saatgutsparte könnte der Ludwigshafener Chemiekonzern auch noch bei zwei anderen Bereichen zum Zug … mehr