DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX am Mittag unheitlich - mit diesem Papier schnelle 18 Prozent möglich!

Der deutsche Aktienmarkt pendelt am Donnerstagmittag um den Vortagesschluss herum. Die Stimmungsdaten aus dem Dienstleistungssektor der Eurozone am Morgen konnten dem DAX keinen neuen Auftrieb verleihen. Am Nachmittag folgen noch aus den USA der ISM-Index Dienste sowie Daten zum Auftragseingang der Industrie. Möglicherweise setzt der DAX dann zum Sprung über die Marke von 9.800 Punkten an.

Aus technischer Sicht besteht nach dem Bruch des Widerstands von 9.581 Zählern Potenzial bis zum Verlaufshoch von rund 9.900 Punkten. Sollte auch diese Hürde gemeistert werden, dürfte der Markt sehr zügig die psychologisch wichtige Marke von 10.000 antesten.

dax

US-Daten am Nachmittag

Für neue Impulse könnten am Nachmittag um 14:30 Uhr die Wochenarbeitslosenzahlen aus den USA sowie um 16 Uhr der ISM-Index Dienste und die Daten zum Auftragseingang in der Industrie sorgen. Am Vortag war schon der ISM-Index aus dem verarbeitenden Gewerbe besser ausgefallen als erwartet.

Long-Positionen ausbauen

DER AKTIONÄR ist seit wenigen Tagen mit dem Turbo-Optionsschein DG0KPD long im Markt. Sollte der DAX kurzfristig in den Bereich von 10.000 Punkten steigen, würde das Papier auf etwa 14 Euro oder um rund 18 Prozent zulegen. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

WCM-Zahlen in line - kommt jetzt die Übernahme?

Der auf den Bereich Gewerbe spezialisierte Immobilienkonzern WCM hat seine endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt und damit die Erwartungen der Experten erfüllt. Erstmals seit dem Neustart wird das Unternehmen auch wieder eine Dividende ausschütten. Viel spannender ist jedoch … mehr