Bitcoin
- Nikolas Kessler - Redakteur

Moderate Erholung bei Bitcoin & Co + satte Gewinne in der zweiten Reihe

Der Kryptomarkt hat sich am vergangenen Wochenende überwiegend positiv präsentiert. Auch zu Wochenbeginn dominieren am Gesamtmarkt die grünen Vorzeichen, zumindest bei den großen Coins will das starke Momentum von Mitte/Ende Juli nach dem zwischenzeitlichen Rücksetzer aber noch nicht so recht zurückkehren.

Zwar hat der Bitcoin am Wochenende mehrfach an der Marke von 6.600 Dollar gekratzt und diese auch kurzfristig überwunden, für Anschlussgewinne in Richtung des charttechnischen Widerstands bei 6.800 Dollar hat es aber nicht gereicht. Mit einem Plus von rund einem Prozent kämpft er aktuell erneut mit der 6.500er-Marke. Auf der Unterseite erweist sich dabei die Unterstützung bei rund 6.350 Dollar zumindest kurzfristig als verlässliche Stütze.

Charttechnisch spannend wird es erst wieder, wenn der Kurs die Widerstände im Bereich von 6.800 und 7.700 Dollar überwindet und das Zwischenhoch von Ende Juli bei 8.300 Dollar anläuft. Solange der Kurs nicht erneut in Richtung des Jahrestiefs deutlich unterhalb der 6.000er-Marke anläuft, bleibt die Lage aber grundsätzlich positiv. Im Musterdepot von DER AKTIONÄR bitcoin report Premium bleiben wir daher bei Bitcoin und weiteren Coins mit Stop-Buy-Limits im Markt, um bei der nächsten Aufwärtsbewegung mit dabei zu sein.

Leichte Erholung bei Ethereum und Ripple

Auch Ethereum notiert zu Wochenbeginn im Plus, hier erweist sich die 300-Dollar-Marke jedoch als harte Nuss. Im schwachen Gesamtmarkt hatte der Kurs zu Beginn der Vorwoche seine Talfahrt noch einmal beschleunigt und war unterhalb von 255 Dollar auf den tiefsten Stand seit rund drei Monaten gefallen. Entsprechend schwach präsentiert sich auch jetzt noch das Chartbild.

Der Kurs von Ripple auf Rang 3 nach Marktkapitalisierung hat zwar am vergangenen Freitag spürbar angezogen, am Samstag musste er einen Teil der Gewinne aber bereits wieder abgeben. Meldungen über neue Partnerschaften mit drei Kryptobörsen für das Blockchain-basierte Payment-Settlement-System xRapid und Spekulationen über eine Ausdehnung des Engagements in China hatten zuvor für Rückenwind gesorgt. Am Montagmorgen ist der XRP-Token mit plus 2,5 Prozent wieder der größte Gewinner in den Top 10, das langfristige Chartbild bleibt aber angeschlagen.

Fette Gewinne in der zweiten Reihe

Deutliche Gewinner finden sich zu Wochenbeginn vor allem in der zweiten Reihe: Der XZT-Token des umstrittenen Krypto-Projekts Tezos springt am Morgen um bis zu 20 Prozent nach oben.

Mit VeChain geht es zudem auch mit einem alten Bekannten für die Leser des bitcoin report weiter kräftig bergauf. Entgegen dem schwachen Gesamtmarkt hatte sich der Kurs bereits in der Vorwoche mehr als verdoppelt – Grund dafür sollen unter anderem neue strategische Partnerschaften sein.  Nach einem kurzen Durchhänger am Wochenende steht auf 24-Stunden-Sicht erneut ein sattes Plus von rund 15 Prozent zu Buche.

Für weitere Impulse könnte heute ein Live-Chat mit CEO Sunny Lu sorgen, bei dem er sich den Fragen der Community stellt. Wer dabei sein will: Die Übertragung startet um 15:30 Uhr deutscher Zeit bei YouTube.

Immer am Puls der Krypto-Szene

Mit dem kostenlosen Newsletter bitcoin report Daily halten wir Sie täglich auf dem Laufenden. Einfach hier ohne Verpflichtungen anmelden. Im 14-tägigen bitcoin report Premium erhalten Sie darüber hinaus konkrete Kaufempfehlungen, Coin-Analysen und Interviews mit den Köpfen des Krypto-Universums.

Hinweis auf Interessen­konflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Keßler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Bitcoin ist nicht (klinisch) tot

Der Krypto-Markt befindet sich in der Krise. Nachdem der Bitcoin-Kurs Mitte November die enge Seitwärtsrange mit erhöhtem Volumen nach unten durchbrochen hat, büßte der Bitcoin bis heute um knapp 50 Prozent an Wert ein und selbst die ursprünglich größten Enthusiasten fangen vereinzelt an, skeptisch … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Bitcoin & Co: Der Crash geht weiter!

Die heftige Talfahrt am Kryptomarkt setzt sich auch im Dezember fort. Auf Sicht von 24 Stunden notiert der Bitcoin am Freitagvormittag rund elf Prozent tiefer, andere Top-Coins verlieren teils noch deutlicher. Einzig die Bitcoin-Cash-Abspaltung Bitcoin SV kann sich dem schwachen Gesamtmarkt … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Bitcoin & Co: Hier droht der Totalverlust!

Die Diskussion um die Einführung von Bitcoin- und Krypto-ETFs hat im Sommer und Herbst dieses Jahres für Wirbel und Kursfantasie gesorgt. Bislang konnte sich die US-Börsenaufsicht SEC allerdings noch nicht dazu durchringen, bei einem der vorgelegten Produkte grünes Licht zu geben – einige wurden … mehr