DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

MLK-Day: DAX macht Pause, aber wie lange?

Nach den starken Kursgewinnen am Freitag legt der DAX zum Wochenstart eine Verschnaufpause ein. Die Gewinnmitnahmen fallen jedoch verhältnismäßig gering aus, sodass die Hoffnung besteht, der DAX könnte nach dem Martin-Luther-King-Day seine Erholungsbewegung fortsetzen. Das nächste Ziel liegt bei 11.500.

Wie berichtet, war der Kurssprung am Freitag aus technischer Sicht ein sehr wichtiger. Der DAX konnte damit eine Reihe von Widerständen aus dem Weg räumen. Bleibt die Stimmung gut, winkt in Kürze ein Gap-Close bei 11.330 und dann einer bei 11.457. Auf Sicht von ein paar Wochen könnte der deutsche Leitindex die Marke von 11.500 angreifen. Dort allerdings dürfte die Luft dünn werden.

Welche Marken darüber hinaus wichtig sind und wie DER AKTIONÄR positioniert ist, erfahren Sie im aktuellen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: DAX nach Wall Street-Rallye bei 11.320 Punkten erwartet; Daimler, BMW, VW nach US-Drohung, China-Verkäufen im Fokus, weitere Aktien: Tencent, Electronic Arts, Wirecard, Vapiano

Der DAX dürfte trotzt der starken Performance der US-Börsen am Freitag und grünen Vorzeichen an den asiatischen Börsen am Montag zum Handelsbeginn auf der Stelle treten. Indikationen sprechen für einen Start auf Vortagesniveau. Drohende Strafzölle auf europäische Autoimporte in den USA und schwache … mehr