KUKA
- Michael Schröder - Redakteur

Midea macht´s offiziell: Erhöhung der Beteiligung an KUKA auf über 30% geplant

Am Markt wurde bereits darüber spekuliert. Nun ist es amtlich: Midea, einer der weltweit führenden Hausgeräte-, Heizungs-, Ventilationssystem- und Klimaanlagen-Hersteller, kündigt ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot in Höhe von 115 Euro für alle ausstehenden Aktien der KUKA AG an.


Die Ankündigung bestätigt Mideas Bekanntgabe, die Beteiligung an der KUKA AG, einem weltweit führenden Anbieter intelligenter Automatisierungslösungen, weiter erhöhen zu wollen. Midea beabsichtigt, die gegenwärtige Beteiligung an der KUKA AG durch ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von 115 Euro pro KUKA-Aktie von derzeit 13,5 auf über 30 Prozent auszubauen. Midea plant aber keinen Beherrschungsvertrag und will die Aktien auch nicht von der Börse nehmen.

"Wir wollen das Wachstum von KUKA fördern und gemeinsam das große Wachstumspotenzial des chinesischen Marktes erschließen. Wir wollen unsere derzeitige Beteiligung auf über 30 Prozent erhöhen, um unsere bestehende Partnerschaft mit KUKA auszubauen und unsere Interessen besser aufeinander abzustimmen", so Paul Fang, Chairman und CEO von Midea. "Mit modernster Technologie aus Deutschland und der langjährigen Erfahrung und dem etablierten Netzwerk von Midea in China wird es uns gelingen, Wachstumschancen in verschiedenen chinesischen Branchen zu nutzen. Wir haben nicht die Absicht, einen Beherrschungsvertrag zu schließen oder das Unternehmen von der Börse zu nehmen."

Mit der Veröffentlichung der Angebotsunterlage beginnt heute die Annahmefrist des Übernahmeangebots, die bis zum 15. Juli 2016, 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) läuft. Alle Details zum Angebot gibt es hier.

Risikobewusste Anleger können sich bei Kursen um 108 Euro die Chance auf einen kleinen Trading-Gewinn sichern – und möglicherweise von Spekulationen um ein Gegenangebot profitieren. Anleger, die die Position schon länger halten, bleiben mit den im Depot verbliebenen Stücken vorerst dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: KUKA droht der Absturz

Börse Online erklärt, derzeit werden die Aktien von KUKA mit zwei verschiedenen Wertpapier-Kennnummern (WKN) gehandelt. Mit der einen WKN werden diejenigen fast 95 Prozent bezeichnet, welche die Aktionäre von KUKA der chinesischen Midea Group zum Kauf für je 115 Euro angedient haben. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: KUKA hat noch Potenzial

Die Sachkenner des Aktionärsbrief verweisen auf die bis zum Jahr 2023 gültigen Garantien, welche die Midea Group KUKA im Hinblick auf Arbeitsplätze und Standort gegeben hat. Das Management des deutschen Roboter-Konzerns dürfte den Aktionären empfehlen, das Übernahmeangebot des chinesischen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Austria BB: Die KUKA-Übernahme wird kommen

Die Spezialisten des Austria Börsenbrief verweisen auf die Beurteilung des Übernahmeangebots der Midea Group durch das Management von KUKA. Demnach seien Vorstand und Aufsichtsrat von KUKA nach sorgfältiger Prüfung zum Schluss gekommen, „dass das Angebot im Sinne des Unternehmens, seiner Aktionäre, … mehr