Microsoft
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Microsoft: Q1-Gewinn übertrifft Prognosen - Aktie fällt

Der Softwareriese Microsoft hat für sein erstes Geschäftsquartal einen Umsatz- und Gewinnrückgang gemeldet. In einer ersten Reaktion rutschte die Aktie an der Wall Street deutlich ins Minus.

Wenige Tage vor dem Verkaufsstart des neuen Betriebssystems Windows 8 muss Hersteller Microsoft einen Rückschlag hinnehmen. Weil das aktuelle Windows 7 sich nur noch schwer verkauft und der gesamte PC-Markt schwächelt, ging der Konzernumsatz im ersten Geschäftsquartal (Juli bis September) um acht Prozent zurück auf 16 Milliarden Dollar (12,2 Milliarden Euro). Der Gewinn schrumpfte um 22 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar.

Aktie rutscht nachbörslich ins Minus

Analysten hatten bereits damit gerechnet, dass viele Kunden auf das neue Windows 8 warten oder gleich ganz auf die Neuanschaffung eines PCs zugunsten mobiler Geräte wie Tablet-Computer oder Smartphones verzichten. Doch mit einem derart starken Rückgang beim Umsatz hatten die Experten nicht gerechnet. Die Aktie fiel nachbörslich um 2 Prozent.

"Der Start von Windows 8 ist der Beginn einer neuen Ära für Microsoft", sagte Konzernchef Steve Ballmer. Es ist die wichtigste Neuvorstellung seit vielen Jahren: Zusammen mit dem PC-Betriebssystem kommen eine Version für Smartphones und eine für Tablet-Computer heraus. Bei den mobilen Geräten hinkt Microsoft bislang hinterher. Deshalb hängt so viel von Windows 8 ab. Das Betriebsystem, dessen Markenzeichen verschieden große bunte Farbflächen zum Starten von Programmen sind, erscheint am 26. Oktober

Übertriebene Reaktion

Fazit: Die heftige Reaktion der Anleger auf die Q1-Zahlen (-3,1 Prozent) erscheint übertrieben. Kaum jemand dürfte angesichts der Probleme in der PC-Industrie (siehe Hewlett-Packard und Intel) ernsthaft mit einem Blow-out-Ergebnis bei Microsoft gerechnet haben. Hinzu kommt die Zurückhaltung der Kunden vor dem anstehenden Verkaufsstart von Windows 8. DER AKTIONÄR bewertet Umsatz und EPS (zudem besser als erwartet) vor diesem Hintergrund positiv und hält an seiner Kaufeinschätzung fest.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft: "Grenzenloses Potenzial" mit der Blockchain

Die Blockchain-Technologie ging zwar aus dem Finanzsektor hervor. Jedoch ist sie auf weitaus mehr Bereiche anwendbar. Der amerikanische Software-Gigant IBM gilt hier als Vorreiter in der Entwicklung neuer Anwendungen. Doch auch Microsoft könnte in Zukunft ein großer Profiteur der revolutionären … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Microsoft: Alle Macht dem Abo!

Xbox All Access heißt der neue Gaming-Dienst den Microsoft ab jetzt anbietet. Für 21,99 Dollar pro Monat bekommt der Spieler damit alles, was der Konzern in Sachen Gaming zu bieten hat. Ein neues Abo-Modell, das die Rallye weiter anfeuern dürfte. mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft - Eine bessere Cloud mit Ethereum

Der amerikanische Software-Riese gilt als Vorreiter für technologische Innovationen. Auch im Blockchain-Sektor mischt man deswegen ganz vorne mit. Hier gab es zuletzt Neuigkeiten: Microsoft nutzt für seine Cloud-Plattform Azure einen neuen Algorithmus von Ethereum. Die Erstellung von dezentralen … mehr