Merck
- Thomas Bergmann - Redakteur

Merck-Aktie: Neuer Hoffnungsschimmer - UBS sagt "Kaufen"

Für den gescheiterten Krebswirkstoff Stimuvax gibt es neue Hoffnung. Zudem hat sich die Schweizer Großbank UBS zu den Quartalszahlen geäußert. Die Experten empfehlen die Aktie zum Kauf.

Nach überraschend guten Quartalszahlen (DER AKTIONÄR berichtete) kann der Chemie- und Pharmakonzern einen weiteren kleinen Erfolg vermelden. Nach dem Scheitern des Krebswirkstoffs L-BLP25 (Stimuvax) in einer abschließenden klinischen Studie im Dezember habe eine Analyse einer Untergruppe der Phase-III-Studie eine deutlich längere Gesamtüberlebenszeit gezeigt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Darmstadt auf Basis neuester Daten mit.

Eventuell neue Studie

Bei gut 800 Patienten sei der Wirkstoff gleichzeitig mit einer Chemotherapie sowie einer Bestrahlung verabreicht worden. Die Gesamtüberlebenszeit dieser Personen mit Bronchialkrebs verlängerte sich dabei um mehr als zehn Monate auf 30,8 Monate. Bei einer Verabreichung nacheinander war das Mittel bei der Bekämpfung von Bronchialkrebs im Dezember in der Studie durchgefallen.

Für eine mögliche Zulassung müsste Merck nun eine neue Phase-III-Studie durchführen. Eine Entscheidung darüber sei noch nicht gefallen, erklärte ein Sprecher. Darüber solle im Verlauf dieses Jahres entschieden werden.

UBS sagt "Kaufen"

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Merck von 120 auf 131 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach soliden Zahlen für das erste Quartal und einem zuversichtlicheren Ausblick für 2013 habe er die Prognose für den Gewinn je Aktie angehoben, schrieb Analyst Andrew Whitney in einer Studie vom Donnerstag. Dies reflektiere die Stärke der Sparte Performance Materials.

Merck

Dabeibleiben!

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner positiven Einschätzung zum Chemie- und Pharmakonzern. Der Turbo-Optionsschein im Derivate-Musterdepot mit der WKN CK9 JZF ist ebenfalls noch kaufenswert.

mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Der Dividende 4 Plus Fonds setzt auf diese Techaktie

Dividendenaktien? Hier denkt jeder Anleger zuerst an konservative Werte aus der Old Economy. Hierzu zählen beispielsweise Procter & Gamble, Vonovia oder Merck. Zwar setzt der Dividende 4 Plus Fonds auch auf diese Werte, jedoch hat das Portfolio des Dividendenfonds auch noch mehr zu bieten. So … mehr