- DER AKTIONÄR

Mehr drin als draufsteht

Das australische Minenunternehmen Bolnisi Gold ist nicht nur in Sachen Gold gut positioniert. Vor allem das Silbergeschäft könnte in Zukunft ordentliche Gewinne bescheren.

Das australische Minenunternehmen Bolnisi Gold ist nicht nur in Sachen Gold gut positioniert. Vor allem das Silbergeschäft könnte in Zukunft ordentliche Gewinne bescheren.

Von Marion Schlegel

Bei Silber braut sich einiges zusammen. Die Vorräte gehen konstant zurück, die Zentralbanken können den Nachfrageüberhang nicht schließen und die Chinesen sehen sich in absehbarer Zeit gezwungen, das industriell benötigte Edelmetall zu importieren. Die Chancen stehen damit gut, dass Silber in den kommenden Jahren Gold sogar outperformen könnte.

Produktionsstart

Aber was hat nun Silber mit Bolnisi Gold zu tun? Nun - der Name verrät eigentlich nur die halbe Wahrheit. Denn zwei Drittel der späteren Einkünfte wird das Unternehmen mit Silber generieren. Bolnisi unterhält rund 21.000 Hektar des Palmarejo Gold und Silber Projektes in Mexiko. Der Aufsichtsratsvorsitzende Norman Seckhold rechnet mit einer späteren Jahresproduktion von elf Millionen Unzen Silber und 100.000 Unzen Gold. Der Produktionsbeginn ist für das zweite Halbjahr 2006 vorgesehen. Bolnisi verfügt über ein Minenleben von mindestens acht bis zehn Jahren. Dabei sind die Gold-Äquivalent-Gehalte (hier werden alle im Erz vorkommenden Metalle zusammengefasst) von 4,8 Gramm pro Tonne äußerst beachtlich. Interessant ist darüber hinaus, dass das Unternehmen zu Kosten von unter 200 US-Dollar produzieren kann. Weitere interessante Explorationsgebiete unterhält das Unternehmen im mexikanischen Trogan, Yecora und El Realito.

Neue Schätzungen

Per Dezember 2004 hat Bolnisi sein Edelmetall-Vorkommen von 6,1 Millionen Tonnen auf 20 Millionen Tonnen mehr als verdreifacht. Damit verfügt das Unternehmen derzeit über 3,4 Millionen Unzen Gold-Äquivalent. Dieses setzt sich aus 126 Millionen Unzen Silber, was etwa 2,25 Millionen Unzen Gold entspricht, sowie 1,177 Millionen Unzen Gold zusammen. Ende Juli, Anfang August werden neue Ressourcen-Schätzungen bekannt gegeben, die um einiges höher ausfallen dürften als bei der letzten Veröffentlichung. Die bankfähige Durchführbarkeitsstudie wird im dritten Quartal 2005 abgeschlossen sein. Die Gesellschaft ist schuldenfrei und verfügt sogar über Barreserven von 19 Millionen Dollar. Mit einem Unternehmenswert (Börsenkapitalisierung minus Barreserven) von gut 100 Millionen Dollar ist Bolnisi damit sehr günstig zu haben.

Spekulation auf Silber

Bolnisi Gold profitiert überproportional von steigenden Silberkursen. Das Unternehmen verfügt über sehr interessante Projekte mit hohen Edelmetall-Vorkommen. Spätestens bei Veröffentlichung der neuen Ressourcenschätzungen im August dieses Jahres dürfte der Kurs deutlich Auftrieb bekommen. Risikobereite Anleger sollten sich in jedem Fall eine kleine Position ins Depot legen.

Bolnisi Gold

 

ISIN AU000000BSG0
Kurs am 17.06.2005 0,39 €
Empfehlungskurs 0,30 €
Ziel 0,60 €
Stopp 0,19 €
KGV 06e -
Chance/Risiko 5/5

 

Artikel aus DER AKTIONÄR 25/05

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV