DAX
- DER AKTIONÄR

DAX-Crash! Jetzt gewinnen mit Short dank Mobile-Payment-Revolution

DAX-Crash. Ein guter Zeitpunkt, sich einen ganz besonderen Put ins Depot zu legen! Zumal aufgrund der Mobile-Payment-Revolution massive Gewinne damit möglich sind. Ein Blue Chip steht vor dem Absturz. Denn gleich mehrere Schwergewichte sägen am Geschäftsmodell dieses Giganten. Darunter Google, Amazon, eBay und Facebook - aber auch der Supermarkt-Gigant Wal Mart. Wer sich richtig positioniert, kann satte Gewinne einfahren.

Heute hat die Aktie ein klares Verkaufssignal geliefert und die 38-, 90- und auch 200-Tage-Linie nach unten verlassen. Das war erst der Beginn einer langen Reise nach unten - was für eine Vervielfachung des Puts sorgen könnte.

Der Zeitpunkt sich jetzt zu engagieren, ist optimal. Agieren Sie jetzt antizyklisch! Wechseln Sie jetzt hier mit dem AKTIONÄR auf die Shortseite, um Ihrem Depot den besonderen Kick zu geben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Alarmstufe Rot: Beim DAX geht's jetzt ans Eingemachte

Eine drohende Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China belastet die Aktienmärkte. US-Präsident Donald Trump kündigte neue Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an, sollte China seine geplanten Vergeltungszölle für frühere US-Zölle tatsächlich umsetzen. Die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Draghi beendet QE - DAX in Feierlaune

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der verbesserten Konjunktur und einer deutlich angestiegenen Inflation im Euroraum das Ende ihrer billionenschweren Anleihenkäufe angekündigt. An der Börse wird die Entscheidung positiv aufgenommen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Coole Socke! DAX steckt Fed-Entscheidung weg

Die US-Notenbank hat wie erwartet die Leitzinsen um 25 Basispunkte angehoben. Weniger erwartet wurden die hawkischen Töne der Fed: Statt einer sind in diesem Jahr noch zwei Zinsschritte wahrscheinlich. Fed-Chef Powell möchte damit ein Überhitzen der US-Wirtschaft verhindern. Die Wall Street … mehr