BLUEBIRD BIO
- Michel Doepke - Volontär

Medigene-Partner Bluebird Bio: Neuer Deal – Showdown auf dem ASH Meeting

Der temporären Schwäche im Biotech-Sektor hat sich Bluebird Bio in den letzten Wochen entzogen und mit einer Reihe an positiven Neuigkeiten aufwarten können. Wie der Medigene-Partner gestern bekannt gab, arbeitet man zukünftig mit TC BioPharm zusammen. Und die nächsten News stehen bereits auf der Agenda: Auf dem ASH Meeting (American Society of Hematology) in Atlanta gibt Bluebird einen großen Einblick in die laufenden klinischen Entwicklungen.

Neben der Gentherapie-Entwicklung mit Lenti-D und LentiGlobin blicken Wissenschaftler und Investoren auf die Daten zur Krebsimmuntherapie bb2121, welche mit Celgene entwickelt wird. Die ersten Daten im Sommer stellten alle Erwartungen in den Schatten. Der Produktionskandidat bb2121 erzielte in dieser Studie eine Ansprechrate von 100 Prozent - insgesamt wurden 21 Patienten mit der Therapie behandelt. Sowohl die Sicherheitsdaten als auch die Effektivität überzeugte. Gelingt es Bluebird erneut die hohen Erwartungen zu übertreffen, dürfte dies der Aktie einen weiteren Schub verleihen.

Der Deal mit TC BioPharm zielt auch auf den hochinteressanten Bereich der Krebsimmuntherapie ab. Im Rahmen der strategischen Kooperation soll das CAR-basierte Gamma-Delta-T-Zell-Prgramm von TC in die klinische Entwicklung überführt und neue Zielstrukturen erforscht werden.

Noch hat Bluebird Bio keine Krebsimmun- beziehungsweise Gentherapie auf dem Markt. Doch das Management stellt bereits jetzt die Weichen für die Zukunft. In Durham erwarb der Medigene-Partner vor wenigen Tagen eine Produktionsstätte. Das Ziel: In den kommenden vier Jahren Gen- und Krebsimmuntherapien zu produzieren. Das lässt aufhorchen und die Firma erneut in den Übernahmefokus rücken.

Gilead ist gestern wieder aktiv geworden: Nach Kite Pharma hat sich der Konzern nun die Dienste von Cell Design Labs gesichert und baut das zukunftsträchtige Krebsimmuntherapie-Portfolio aus. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Gilead weitere Zukäufe tätigen wird. Sangamo und Bluebird Bio würden ideal passen. Nur für risikobewusste Anleger!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: