E.on
- DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: E.on, Infineon, Medigene, Bluebird Bio, Aixtron, JinkoSolar, Solarworld

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um E.on, Infineon, Medigene, Bluebird Bio, Aixtron, JinkoSolar und Solarworld. 

Endlich einmal gut Nachrichten für E.on. Aber reicht eine gewonnene Klage, um für eine echte Trendwende nach oben zu sorgen Die Antwort darauf hat Börsenexperte Alfred Maydorn. Die Aktie von Infineon hingegen befindet sich schon lange in einem Aufwärtstrend. Lohnt hier jetzt noch der Einstieg? 

Desweiteren geht es in der neuen Ausgabe von Maydorns Meinung um die beiden Biotechwerte Medigene und Bluebird Bio und um die neuesten Veränderungen beim TecDAX. Aixtron wird dort durch Medigene ersetzt. Wird das die Entwicklung der beiden Aktien nachhaltig beeinflussen? 

Schließlich analysiert Alfred Maydorn noch die beiden Solarwerte JinkoSolar und Solarworld. Während JinkoSolar wieder Fahrt nach oben aufnimmt, verliert die Aktie von Solarworld immer weiter an Wert.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Massiver Widerstand - das Ende der Rallye?

Nach der starken Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf befindet sich die E.on-Aktie aktuell in einer Konsolidierungsphase. Am Dienstag wurde zwar ein neues 52-Wochen-Hoch bei 9,73 Euro erreicht. Der nachhaltige Sprung über den hartnäckigen Widerstand im Bereich von 9,70 Euro mag aber noch nicht … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on, Innogy und Co: Das ist die Zukunft

Die neue Energiewelt stellt die Versorger vor Herausforderungen. Alleine durch die Elektromobilität ist ein Anstieg des Stromverbrauchs um rund 15 Prozent zu erwarten, wenn deutsche Autofahrer komplett auf Stromer umstellen würden. Damit das Stromnetz deshalb nicht zusammenbricht, muss einiges … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on-Aktie: Da geht noch mehr

Bei E.on hat sich das Chartbild wieder deutlich aufgehellt. Die Aktie des Versorgers ist in der vergangenen Woche auf ein neues 52-Wochen-Hoch geklettert. Auf dem aktuellen Niveau dürfte das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht sein. Goldman Sachs bleibt optimistisch für den DAX-Titel. mehr