Gazprom
- DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: DAX, Öl, Gazprom, K+S, Deutsche Bank, Commerzbank, JinkoSolar, Apple

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um den DAX, um Öl und um die Aktien von Gazprom, K+S, der Deutschen Bank, der Commerzbank, JinkoSolar und Apple. 

Der DAX hat sein Tief vom August 2015 noch einmal getestet. Börsenexperte Alfred Maydorn erläutert, ob jetzt endlich die lang erwartete Erholung beginnt oder ob sich Anleger auf weitere Kursverluste einstellen müssen. Bei der Analyse des Ölpreises kommt Maydorn zu einem überraschenden Ergebnis. Gleiches gilt für die beiden Rohstoffwerte Gazprom und K+S. 

Darüber hinaus geht es in Maydorns Meinung um die beiden Bankwerte aus dem DAX, von denen die Deutsche Bank schon wieder mit schockierend schwachen Zahlen enttäuscht hat. Ist das Schlimmste jetzt endlich vorüber. Kann sich die Aktie wieder erholen? Oder ist die Commerzbank das bessere Investment. 

Zum Abschluss wirft Maydorn noch einen Blick auf Jinkosolar, wo es gute Nachrichten gab und blickt auf die Apple-Zahlen voraus, die in der kommenden Woche veröffentlicht werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Schärfere US-Sanktionen sind … gut!

Der US-Kongress hat sich klar für verschärfte Russland-Sanktionen ausgesprochen. Stimmen noch der Senat und Präsident Trump zu, wird Gazproms Prestigeprojekt Nord Stream 2 stark gefährdet, da dadurch den westlichen Partnern für die Pipeline Strafen drohen. Doch in zumindest einem Punkt könnte dies … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Der Tag der Entscheidung

Es ist eines der prestigeträchtigsten Pipeline-Projekte für den Erdgasriesen Gazprom: die zweite Ostseepipeline Nord Stream 2. Doch sollten sich die US-Kongressabgeordneten heute dazu entschließen, die Sanktionen gegen Russland weiter zu verschärfen, würde dieses Projekt massiv gefährdet werden. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Schicksalstag für Gazprom, Shell & Co

Aktionäre von Gazprom, Shell und anderer Energiefirmen dürften heute gespannt nach St. Petersburg blicken. Denn dort treffen sich Vertreter der OPEC und anderer wichtiger Fördernationen wie Russland, um über das weitere Vorgehen bei der Stabilisierung der Ölpreise zu beraten. Die Marktteilnehmer … mehr