Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: DAX, Dow Jones, Commerzbank, Lufthansa, Nordex, Paion, JinkoSolar

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um den DAX, den Dow Jones und die Aktien Commerzbank, Lufthansa, Nordex, Paion und JinkoSolar.

Börsenexperte Alfred Maydorn erläutert in der neuen Ausgabe von Maydorns Meinung, wie er die Lage des deutschen und des amerikanischen Marktes einschätzt. Handelt es sich lediglich um eine Korrektur oder drohen weitere Kursverluste?

Bei den Einzelwerten geht es um die beiden stark angeschlagenen Papiere der Commerzbank und der Lufthansa. Setzt sich der Abwärtstrend fort oder ist eine Gegenbewegung möglich. Und bei Nordex stellt sich die Frage, ob die Aktie nach der jüngsten Korrektur wieder Fahrt aufnehmen kann. 

Auch der Biotech-Wert Paion hat zuletzt nachgegeben. Alfred Maydorn nennt die Hintergründe und bewertet das mögliche Potenzial der Aktie. Und schließlich geht es in der neuen Ausgabe von Maydorns Meinung noch um den Solarwert JinkoSolar, der weiterhin nicht so recht ins Laufen kommt.

Die neue Ausgabe von Maydorns Meinung sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Keine Fusion mit der Commerzbank

Im vergangenen Jahr gab es bereits erste Gespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank über eine mögliche Fusion. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung äußert sich jetzt Deutsche-Bank-Finanzvorstand James von Moltke erneut zu dem Thema. Außerdem gibt er Entwarnung, was die neuen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Droht 2017 wieder ein Verlust?

Das Jahr 2016 haben Aktionäre der Deutschen Bank in böser Erinnerung. Damals schockte CEO John Cryan die Anteilseigener mit einem Verlust von 1,4 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr wollte der Konzern wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Doch ausgerechnet die lange erwartete US-Steuerreform könnte … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Outperformance gegenüber DAX

Aktionäre der Deutschen Bank konnten sich zuletzt freuen: In den vergangenen Monaten lief das Papier deutlich besser als der Gesamtindex DAX. Auf Sicht von zwölf Wochen hat der Titel annähernd 20 Prozent gewonnen, während der DAX nur um 6,4 Prozent zulegte. Wie geht es jetzt weiter? mehr